Neun Gründe, im Sommer nach Norwegen zu reisen

Neun Gründe, im Sommer nach Norwegen zu reisen

Norbert Tschümperlin, 8. März 2017

Erleben Sie Norwegen im Sommer, besuchen Sie das Nordkap und entspannen Sie unter der Mitternachtssonne. Und dies sind nur einige der vielen Dinge, die Sie in Nordnorwegen besuchen und unternehmen können.

Direkt und unkompliziert

Fliegen Sie mit unserem Direktflug ab Zürich vom 24.6.-12.8.17 unkompliziert nach Tromsø in nur 3.5 Flugstunden.

Hinflug ab Zürich: 14.05-17.40 Uhr
Rückflug ab Tromsø: 18.25-22.10 Uhr
Mit Helvetic Airways.
Ab CHF 595 pro Person.

Weiter Infos dazu via E-Mail unter info@travelhouse.ch oder telefonisch unter 043 211 71 81.

24 Stunden lang hell

Erleben Sie die einmalige Atmosphäre der Naturlandschaft in der Mitternachtssonne. Unter der Mitternachtssonne vergessen Sie ins Bett zu gehen. Sie können dabei um 9 Uhr abends noch eine Wanderung beginnen und um Mitternacht an einem romantischen Plätzchen die Sonne geniessen.

Nordkap – Der nördlichste Punkt Europas

Einmal im Leben muss man am Nordkap stehen! Das aus dem Meer ragende Schieferplateau ist gleichzeitig der nördlichste bekannte Punkt Europas und liegt auf 71°10‘21“ nördlicher Breite.

Nordkap unter der Mitternachtssonne

Nordkap unter der Mitternachtssonne

Entlang der weltbekannten Hurtigruten-Linie

Die Hurtigruten ist ein typisch norwegisches Abenteuer. Die ursprüngliche Küstenreise ist ideal für Personen, die eine individuelle, naturnahe Art des Reisens dem Massentourismus vorziehen. Das Nordkap an Deck eines Hurtigruten-Schiffs zu umfahren war für mich ein tolles Erlebnis. Mein Tipp: Kombinieren Sie den Besuch des Nordkaps mit einer Reise auf einem Hurtigruten-Schiff mit unserer Mietwagenrundreise «Nordkap und Hurtigruten».

Natur soweit das Auge reicht

Als Natur- und Outdoor-Fan kommen Sie in Nordnorwegen auf Ihre Kosten. Die eigentümliche und menschenleere Landschaft besteht aus schroffen Felsen, weissen Sandstränden, lieblichen grünen Hügellandschaften und idyllische Fischerdörfchen.

Je nördlicher Sie reisen, desto menschenleerer wird die Gegend. Norwegen eignet sich super für Abenteuerliche aber auch für Ruhesuchende.

In Norwegen können Sie sich überall in der Natur frei bewegen, solange nichts anderes angegeben ist. Das Jedermannsrecht erlaubt, dass jeder die Natur als Aufenthaltsort frei nutzen und sich der Früchte der Natur bedienen darf, natürlich mit der gebürtigen Rücksichtnahme auf Menschen, Tier- und Pflanzenwelt.

Für Aktive und Outdoor-Begeisterte

Es gibt unzählige Wander- und Klettermöglichkeiten, Radtouren und Bike-Trails. Ob mit dem Fahrrad ans Nordkap radeln, mit dem Kajak oder Kanu die Inselwelt der Lofoten entdecken oder in der Mitternachtssonne eine Runde Golf spielen – in Nordnorwegen wird es Ihnen bestimmt nicht langweilig.

Wanderer finden unzählige Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden und Angelfreunde können sich im Meeresangeln oder Krabbenfischen versuchen.

Die Lofoten bieten zudem die weltweit besten Kaltwasser-Surfspots, wobei Unstad der bekannteste ist. Wenn Sie surfbegeistert sind können Sie hier alleine die Wellen reiten und werden allenfalls höchstens von einem Seehund, Schweinswal oder Seeadler begleitet. Dank der Mitternachtssonne verpassen Sie auch bestimmt nie die besten Wellen, welche oft während der Nacht auftreten.

Schönstes Inselreich der Welt – Lofoten

Über dem Polarkreis, und südlich von Tromsø gelegen liegt die 190 km lange Inselkette der Lofoten. Die Inseln sind von schroffen Bergen, wobei der höchste auf 1029 m ü. M. liegt, und weissen Sandstränden geprägt. Dazwischen liegen idyllische Fischerdörfchen mit den typischen rot-weissen Fischerhütten (Rorbüer). Entdecken Sie dieses Inselreich zu Fuss, mit dem Velo oder mit dem Kanu.

Weisse Sandsstrände auf den Lofoten

Weisse Sandsstrände auf den Lofoten

Idealer Ausgangspunkt für Mehr

Tromsø liegt ideal, um verschiedene Aktivitäten und Tagesausflüge zu machen oder weiter nach Finnisch- oder Schwedisch-Lappland zu reisen und die samische Kultur zu erleben. Oder erfüllen Sie sich den Traum von einer Reise nach Spitzbergen. Der arktische Archipel ist in nur 1.5 Flugstunden erreichbar.

Spitzbergen - Auf den Spuren der Eisbären

Spitzbergen – Auf den Spuren der Eisbären

Polare Flora und Fauna

In Nordnorwegen sind unzählige Tiere heimisch. Es gibt nicht viele Orte auf der Welt, wo man bei Ausflügen Wale sieht, während Seeadler am Himmel schweben. Mit etwas Glück können Sie Seehunde, Pott-, Schweins-, Zwerg- und Schwertwale beobachten. Mein Tipp: Unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Ribboot.

Für Husky-Fans ist der Besuch einer Huskyfarm ein Highlight. Beim Welpentraining können Sie miterleben, wie die jungen Huskies auf ihre Aufgabe als Schlittenhunde vorbereitet werden. Oder Sie können auf eine geführte Wanderung in Begleitung von Huskies gehen. Dabei entdecken Sie Rentiere und mit Glück sogar Schneehasen, Polarfüchse, Lemminge und Hermeline.

Vogelkundler werden ebenfalls begeistert sein, denn Vogelarten aus der Arktis und die grösste Seeadler-Population Europas sind in Nordnorwegen beheimatet.

Meine Empfehlung: Buchen Sie auf den Lofoten frühzeitig Ihre Unterkunft, diese sind schnell ausgebucht. Zudem: weniger ist mehr. Besuchen Sie in einer Woche nicht ganz Nordnorwegen sondern beschränken Sie sich auf eine Teilregion. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 100km/h, wobei auch nur auf einigen wenigen Strassenabschnitten.

Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie sogleich ein Abenteuer über dem Polarkreis buchen? Kontaktieren Sie uns: Tel. 058 569 95 03, info.falcontravel@travelhouse.ch.

Trauminseln Lofoten

Trauminseln Lofoten

Norbert Tschümperlin
Norbert TschümperlinProduct Manager Nordeuropa bei Travelhouse

Zögern Sie nicht unsere Nordeuropa-Spezialisten zu kontaktieren.

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.