Fünf Gründe, im Winter nach Norwegen zu reisen

Fünf Gründe, im Winter nach Norwegen zu reisen

Norbert Tschümperlin, 31. August 2016

Wale aus nächster Nähe beobachten, das Nordlicht bestaunen oder auf dem Hundeschlitten durch verschneite Landschaften fahren – Erleben Sie Norwegen im Winter.

1. Spektakuläre Walbeobachtungen

Im Norden Norwegens reicht die Tiefsee bis nahe an die Küste und ist überaus nährstoffreich. So ziehen im Januar Hunderte Wale auf der Jagd nach Heringen in die norwegischen Fjorde. Auf einer Walsafari können Sie Buckel-, Finn- und Schwertwale beobachten. In dieser Umgebung, in der alpine Berge direkt ins Meer eintauchen, wird dies zu einem ganz speziellen Erlebnis.

Tipp: 8-tägige unbegleitete Rundreise «Erlebniswoche im Zeichen der Wale», z.B. am 14.1.17, ab CHF 1550 p.P.

2. Naturschauspiel Nordlicht

Während der Polarnacht erscheint die Sonne je nach Aufenthaltsort mehrere Tage bis Monate nicht über dem Horizont. Dennoch ist es nach dem kürzesten Tag nicht stockdunkel, sondern dämmrig. Bekannt ist auch das blaue Licht, das die Umgebung in eine zauberhafte Atmosphäre verwandelt

Nordlicht

Nordlicht

Eine Garantie, das Nordlicht zu sehen gibt es nicht. Ich empfehle Ihnen einen geführten Nordlicht-Ausflug, z.B. «Nordlichtjagd». Mit dem Bus fahren Sie an den Ort, an dem die Chance am grössten ist, das Nordlicht zu sehen. Und: Vergessen Sie Ihre Kamera nicht. Unsere Reiseleiter geben Ihnen gerne Tipps, wie Sie das Nordlicht am besten fotografieren. Unter Punkt 10 im Blog «10 Tipps und Tricks für Ihre Lappland-Reise» finden Sie Tipps zum Fotografieren des Nordlichts.

Tipp: 8-tägige unbegleitete Rundreise «Nordlichtwoche in Tromsø»  und Ausflüge «Nordlicht-Dinner-Cruise» oder «Nordlicht-Foto-Tour».

3. Ans Ende der Welt

Reisen Sie ans bekannte Nordkap auf 71°10‘21“ nördlicher Breite. Das aus dem Meer ragende Schieferplateau ist der nördlichste bekannte Punkt Europas und gehört für mich definitiv auf Liste der Orte, die man einmal im Leben sehen muss.

Nordkap

Nordkap

Tipp: Kombinieren Sie die Reise ans Nordkap mit der Fahrt auf einem Hurtigruten-Schiff, z.B. auf der 8-tägigen unbegleiteten «Reise ans Ende der Welt».

4. Huskys, Rentiere und Samis – typisch nordisch

Geniessen Sie auf einer Hundeschlittensafari die verschneite Winterlandschaft – mit etwas Glück bestaunen Sie unterwegs das mystische Nordlicht. Am Lagerfeuer erfahren Sie Interessantes über die Kultur und Geschichte der Sami-Völker und gehen auf Tuchfühlung mit den Rentieren.

Tipp: Ausflug «Zu Gast bei Samis & Rentieren»

Huskys

Huskys

5. Ruhe und Entschleunigung

Auch Ruhesuchende kommen in Nordnorwegen auf ihre Kosten. Entspannen Sie in einem traditionellen Rorbuer in Svolvaer auf den Lofoten oder lassen Sie sich in der «Arctic Panorama Lodge» verwöhnen und geniessen Sie die fantastische Aussicht auf die Uløybucht.

Übrigens: Dank des Golfstroms erreichen die Wintertemperaturen nicht so tiefe Werte wie im übrigen  Lappland. Dennoch lohnt es sich aber, eine gute Winterausrüstung dabei zu haben.

Norbert Tschümperlin
Norbert TschümperlinProduct Manager Scandinavia, Iceland & East Europe

Tel. +41 58 569 90 10
Email: direct@travelhouse.ch

    Kommentare

  1. 10. November 2017

    Was man auch unbedingt mal in Norwegen gemacht haben muss: Angeln oder noch besser Eisangeln im Winter. Das ist auf jeden Fall mal eine Erfahrung wert. Die Natur zeigt dann noch mal schön seine verschiedensten Seiten und mit etwas Glück sieht man in Nordnorwegen die Aurora Borealis.

  2. Travelhouse Internet Team
    aysha
    8. November 2018

    kennt jemand ein gutes hotel oder was wo man miten kann in norwegen wo man das polarlicht gut siht und wie man dort hin kommt mit flugzeug etz.

  3. Maria Schneider
    Maria Schneider
    28. November 2018

    Liebe Aysha

    Vielen Dank für deinen Kommentar und dein Interesse an Norwegen. Hier findest du unsere Angebote im Norden Norwegens, Hotels und Aktivitäten. Zudem bieten wir auch spannende Rundreisen an, wie zum Beispiel die Nordlichtwoche.

    Dabei machst du dich auf die Jagd nach dem Nordlicht und lernst während einem Fotokurs, wie das magische Nordlicht am besten auf Kamera festzuhalten ist. Am bequemsten und schnellsten fliegst du mit unserem Direktflug von Zürich nach Tromsø (fliegt vom 29.12.18-2.3.19, Abflug/Ankunft jeweils samstags, Dauer ca. 3.5 Stunden).

    Bei Fragen dazu oder für eine Buchung kannst du gerne unsere Norwegen-Spezialisten unter +41 58 569 95 03 anrufen oder per Mail kontaktieren: info@travelhouse.ch. Wir freuen uns auf deinen Anruf oder deine Kontaktaufnahme. Liebe Grüsse, Maria

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.