Top Highlights in Namibia

Top Highlights in Namibia

Rhona Grando, 26. April 2017

Namibia, im Südwesten von Afrika gelegen, fasziniert durch einmalige Wüstenlandschaften, eine üppige Tierwelt und einige der höchsten Dünen der Welt.

Namibia ist dank 300 Tagen Sonnenschein eine Ganzjahresdestination. Das Klima ist sehr trocken mit wenig Niederschlag. Windhoek, die Hauptstadt Namibias, kann via Zwischenstopp in Doha oder Frankfurt innerhalb von ca. 13 Stunden von Zürich aus erreicht werden. Die ruhige Stadt ist Ausgangs- und Endpunkt vieler Rundreisen.

Restaurant-Tipp:
In Joe’s Beerhouse in Windhoek gibt es leckeres und authentisches Essen. Die grosszügigen Portionen und das eisgekühlte namibische Bier machen dieses Restaurant zum Lokal der Stadt. Fleischliebhaber sollten auf jeden Fall die lokalen Wildspezialitäten ausprobieren.

Etosha Nationalpark

Der Etosha Nationalpark ist mit seinen 114 Wildtier- und 340 Vogelarten der bedeutendste des Landes. Der Park lässt sich gut im eigenen Fahrzeug entdecken und die zahlreichen Wasserlöcher und Pfannen bieten grosse Chancen der vielfältigen Tierwelt hautnah zu begegnen.

Elefantenherde

Elefantenherde im Etosha Nationalpark

Unterkunfts-Tipp:
Übernachten Sie in einem der staatlich betriebenen Camps im Etosha-Nationalpark fernab aller Touristenpfade. Die Abgeschiedenheit, die Weite, der Sternenhimmel und die Wildtiere machen diesen Aufenthalt einmalig.

Damaraland

Entlang der berüchtigten Skelettwüste liegt das Damaraland, das durch seine vielfältigen Bergformationen und Hügelketten besticht. Besuchen Sie hier die Felszeichnungen bei Twyfelfontein, den Versteinerten Wald, die Orgelpfeifen und den Verbrannten Berg.

Felsgravuren

Felsgravuren bei Twyfelfontein

Swakopmund

Swakopmund, ein kleines Küstenstädtchen mit deutschem Ursprung, bietet eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten, charmanter Geschäfte und Strassencafés an. Aber auch Adrenalin-Fans kommen hier auf ihre Kosten, denn Swakopmund ist der ideale Ausgangspunkt für Quad Biking, Sandboarding oder Skydiving.

Unterkunfts-Tipp:
Die romantischen Holzbungalows des Hotels «The Stiltz» liegen auf Stelzen und bieten eine fantastische Sicht über den Atlantischen Ozean, die Flussmündung des Swakop Rivers und die Sanddünen. Die Stadt ist in nur wenigen Gehminuten zu erreichen.

Sossusvlei und Deadvlei

Einige der höchsten Sanddünen der Erde befinden sich mitten in der Namib-Wüste im golden schimmernden Sossusvlei. Vor allem die frühen Morgenstunden bieten sich an, die Dünen zu besteigen. Auch eine Wanderung zum Deadvlei ist zu empfehlen, wo die kargen abgestorbenen Bäume das Landschaftsbild prägen.

Deadvlei

Rote Dünen im Sossusvlei

Sossusvlei Ballonfahrt:
Erleben Sie die Namib-Wüste und das Sossusvlei von oben. Diese Ballonfahrt garantiert eine spektakuläre Sicht auf die Flora und Fauna der Namib-Wüste.

Fish River Canyon

Die imposante Felsformation mit einer Länge von 161 km und einer Tiefe von 550 m ist der zweitgrösste Canyon der Welt. Eine Besichtigung der Geisterstadt Kolmanskop und des Hafenstädtchens Lüderitz lässt sich hiermit ideal kombinieren.

Fish-River-Canyon

Spektakulärer Fish River Canyon

Rhona Grando
Rhona GrandoTravel Consultant / MSOI Africa & India

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.