Winterzauber in Lappland

Winterzauber in Lappland

Maya Metzger, 23. August 2017

Eine beeindruckende verschneite Märchenlandschaft und Oase der Ruhe.

Seit ich anfangs 90er Jahre meine Winterferien in Rovaniemi verbracht habe, träumte ich immer wieder von Lappland. Mitte Januar verbrachte ich wieder unvergessliche Tage im Norden. Beeindruckend ist die herrliche Märchenlandschaft und vor allem die Ruhe. Wer dem hektischen Alltag für ein paar Tage entfliehen möchte, ist hier am richtigen Ort.

Morgenstimmung

Morgenstimmung

Der komfortable Direktflug Zürich – Kittilä mit Helvetic Airways dauerte knapp 3,5 Stunden. Da der Flughafen klein ist, konnten wir ohne grosse Wartezeit einreisen und sassen schon bald erwartungsvoll im Transferbus. Nach ca. 50 Min. erreichten wir das Hotel Seita, das in Äkäslompolo nördlich des Sees liegt. Diese Anlage verfügt nebst Hotelzimmer auch über einige Cottages, die mehr Platz bieten und ca. 250 m vom Hotel entfernt in einem Wäldchen liegen. Vorteil: Man hat eine eigene Sauna und kann die Abende vor dem wärmenden Cheminéefeuer im eigenen Häuschen verbringen. Die Cottages sind einfach, aber gemütlich eingerichtet. Wir fühlten uns sofort Zuhause. Je nach Arrangement kann man im Hotel essen. Viele Leute sind der Meinung, es gäbe in Finnland hauptsächlich Fisch und Kartoffeln. Wir waren deshalb überrascht, dass uns täglich sehr leckere Speisen aufgetischt wurden. Den feinen Beerendesserts konnte niemand wiederstehen. Zum Aufwärmen genossen wir oft einen heissen «Glögi» (finnischen Glühwein), den es mit oder ohne Alkohol gibt.

Hotel Seita - Cottages

Hotel Seita – Cottages

Obwohl Äkäslompolo ein kleines Dorf ist, ist Langeweile ein Fremdwort. Viele Outdoor-Aktivitäten werden angeboten, wie Langlauf, Skifahren auf dem 719 m hohen Ylläs, Schneeschuhwandern, Motorschlittenfahrten, Husky- und Rentiersafaris. Es macht auch Spass, zu Fuss durch Wälder und über Seen zu streifen, weil der Schnee so richtig unter den Schuhen knirscht. In der Nebensaison kann man die Ausflüge gut vor Ort buchen, in der Hauptsaison würde ich eine Reservation in der Schweiz empfehlen. Finnland ist ein äusserst beliebtes Reiseziel geworden und dies wird eher noch zunehmen.

Auf einem unserer Ausflüge besuchten wir das «Snow Village». Für die Fahrt mit dem Motorschlitten erhielten wir warme Kleidung. Zum Glück gab es Motorschlitten mit Sitz- und Griffheizung. An diesem Tag zeigte das Thermometer frostige -26°. Das Schneehotel mit Restaurant/Bar, diversen Zimmern und Suiten sowie vielen Eisskulpturen beeindruckte uns sehr.

Ausflug mit Motorschlitten

Ausflug mit Motorschlitten

Restaurant im «Snow Village»

Restaurant im «Snow Village»

Im Zentrum von Äkäslompolo gibt es ein Shoppingcenter mit Apotheke, diversen Geschäften, Bankomat und einem Alkoshop. Alkohol über 5% ist in Finnland nur in diesen Shops erhältlich. Das Restaurant Tower oder das Pub Selva Pyy sind beliebte Treffpunkte bei Einheimischen und Touristen.

Sehr schnell gewöhnten wir uns an einen völlig stressfreien Tagesablauf. Unsere Sauna konnten wir vorheizen, so dass diese bereit war, wenn wir nach 15h nach Hause kamen. Dann war Wellness angesagt. Verschiedene Apps und Informationen der Hotelangestellten halfen uns, während der Dunkelheit den richtigen Zeitpunkt zu finden, um die mystischen Nordlichter bewundern zu können… ein unvergessliches Schauspiel. So sehen erholsame Ferien aus!

Gerne teile ich meine Begeisterung für Lappland mit Ihnen! Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen.

Maya Metzger
Maya MetzgerReiseberaterin Hotelplan Zürich-Altstetten

Neumarkt
8048 Zürich-Altstetten

Tel. +41 44 431 31 41
E-Mail: zuerich-altstetten@hotelplan.ch

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.