Fünf Gründe, im Winter nach Finnisch Lappland zu reisen

Fünf Gründe, im Winter nach Finnisch Lappland zu reisen

Sandra Räber, 6. September 2017

Märchenhafte Winterlandschaften durchwandern, spektakuläres Nordlicht bestaunen oder auf dem Hundeschlitten durch verschneite Landschaften fahren – so erleben Sie Finnisch Lappland im Winter.

1. Winter Wonderland in der Polardämmerung

Sind Sie auf der Suche nach dem Winter Wonderland, welches tiefverschneite Landschaften, unberührte Wälder und leicht rosa dämmerndes Licht hat? Dann sind Sie in Finnisch Lappland richtig. Dank den teils eher eisigen Temperaturen bleibt der Schnee auf den Bäumen liegen und zeichnet spezielle Umrisse in die Landschaft. Natur pur von unvergesslicher Schönheit.

Tipp: 8-tägige unbegleitete Reise «Aktivwoche im Blockhaus» in Äkäslompolo.

Verschneite-Landschaften

Tief verschneite Landschaft in Finnisch Lappland

2. Tanzende Nordlichter

Speziell Ruka/Kuusamo ist bekannt für die faszinierenden Nordlichter. Aber auch in Levi und Äkäslompolo begegnen Sie diesem Naturschauspiel. Unterkünfte, welche ausserhalb der touristischen Zentren liegen, bieten die ideale Voraussetzung, die Nordlichter sozusagen vom Wohnzimmer aus zu beobachten. Eine weitere gute Option sind abends stattfindende Schneeschuhtouren.

Tipp: 8-tägige unbegleitete Reise «Erlebniswoche Ruka».

Tanzende_Nordlichter_2

Auf der Jagd nach Nordlichter

3. Finnische Saunatradition mit Entschleunigungsgarantie

Relaxen am Polarkreis – das bedeutet «finnische Saunakultur at its best» gepaart mit romantischer Stimmung vor dem Cheminée und scheinbar endlosen Spaziergängen in tief verschneiter Landschaft. Gönnen Sie sich eine gemütliche Woche mit Entschleunigungsgarantie.

Tipp: 8-tägige unbegleitete Reise «Relaxen am Polarkreis» mit «Sauna Tour & Wild Food Dinner» in Ruka/Kuusamo.

Saunatradition_2

Finnland, Heimat der Saunakultur

4. Husky, Motorschlitten, Schneeschuhe und Rentiere

Abenteuer- und Tierliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Denn Finnisch Lappland steht für aufregende Husky- und Motorschlittensafaris, ausgiebige Schneeschuhtouren und Besuche auf Rentierfarmen. Die Vielfältigkeit kennt kaum Grenzen.

Tipp: 8-tägige unbegleitete Reise «Winter-Abenteuer-Reise» in Ruka/Kuusamo oder 8-tägige unbegleitete Reise «Aktivwoche in Levi».

5. Blockhausromantik und (Glas)Iglu-Erlebnis

Was gibt es Schöneres, als in einem schmucken Blockhaus am Cheminée zu sitzen und in die unberührte, tief verschneite Natur zu schauen? In Finnisch Lappland finden Sie Blockhäuser in ganz verschiedenen Grössen und Ausstattungen. Aber eins haben fast alle gemeinsam: sie liegen in eher kleinen Siedlungen, etwas abseits der touristischen Zentren. Ein idealer Ort für Entspannung und Ruhe.

Oder darf es lieber ein unvergessliches (Glas)Iglu-Erlebnis sein? Sie haben die Wahl zwischen «richtigen», aus Eis gebauten Iglus und Glasiglus, die den Vorteil haben, dass Sie die Nordlichter direkt aus dem Bett beobachten können. Beides hat seinen Reiz und lohnt sich auszuprobieren.

Tipp: 8-tägige unbegleitete Reise «Aktivwoche mit Glasiglu-Erlebnis» in Levi, 8-tägige unbegleitete Reise «Winter-Abenteuer-Reise» in Ruka/Kuusamo, wo Sie eine Nacht im Schneeiglu verbringen oder «Aktivwoche im Blockhaus» in Akäslomolo.

Blockhausromantik

Romantik pur im Blockhaus

VF2

Sandra Räber
Sandra RäberProduct Director Northern & Eastern, Europe, North- & Latinamerica, Caribbean, Oceania

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.