Alaska – Natur pur auf Land und Meer

Alaska – Natur pur auf Land und Meer

Jiska Schmocker, 6. November 2012

Alaska hat mich mit seinen unendlichen Flächen, Natur pur und der artenreichen Tierwelt enorm beeindruckt.

Anchorage

Die Stadt Anchorage ist meine Ausgangslage, um Alaska mit dem Mietwagen zu entdecken. Im Museum of History and Art bewundere ich Kunstwerke der Ureinwohner Alaskas. Da die Shoppingcenter in Alaska keine Staatstaxen haben, geniesse ich eine Shoppingtour bei Gap, Abercromie & Fitch usw.

Mein Tipp: Ginger Restaurant, www.gingeralaska.com

Talkeetna

Fahrzeit: Anchorage – Talkeetna 185 km / ca. 3h

Die Strasse führt kilometerlang durch Tannenwälder und über Hügel mit herrlicher Aussicht. Bereits hier entdecke ich am Strassenrand einen Elch – wie beeindruckend!

Ein Elch auf der Fahrt nach Talkeetna

Ein Elch auf der Fahrt nach Talkeetna

Das charmante Dorf Talkeetna mit farbigen Gebäuden, Restaurants und Souvenirshops lädt mich zum verweilen ein. In der Umgebung bietet K2 Aviation eine beeindruckende Flugsafari an. Aus dem kleinen Flugzeug bewundere ich weite, grüne Flächen mit Seen und Flüsse. Das besondere Highlight ist die Gletschlandung Mitten im Nirgendwo. Die Sicht auf die tiefverschneiten Berggipfel und den Mt. McKinley sind atemberaubend. Ein grossartiges Erlebnis!

Mein Tipp: K2 Aviation

K2-Aviation - Flug-mit-Gletscherlandung

K2-Aviation – Flug-mit-Gletscherlandung

Die Übernachtung in der Talkeetna Alaskan Lodge ist wunderschön. Von hier aus habe ich eine Wanderung gemacht. Bei klaren Wetter sieht man bis zum Mt. McKinley.

Denali

Fahrzeit: Talkeetna – Denali 252 km / 4h

Das touristische Dorf Denali ist klein und touristisch. Hier ist die Ausgangslage für die Touren in den Denali Nationalpark. Im Visitorcenter habe ich mich über die vielen verschiedene Tiere im Park informiert.

Der Denali ist ein grossartiges Erlebnis mit hohen Bergen, endlosen Täler, wilde Flüsse und Blick auf den Mt. McKinley. Frühmorgens geht die Fahrt mit dem «Schulbus» in den Park. Ich bin begeistert vom Luchs, der durch die Wälder schleicht, die Grizzly Bären und die vielen Karibus.

Grizzly Bär im Denali NP

Grizzly Bär im Denali NP

Tiere

  • Big 4 von Alaska: Bären, Wölfe, Rentiere, Karibus
  • Weiter Wildtiere: Dalsheeps, Stachelschwein, Füchse, Luchs, Squirrels, Weisskopfadler usw.
Karibus im Denali NP

Karibus im Denali NP

Touren: Tour mit Shuttlebus inkl. Lunchpaket 8 h oder 12 h (Mein Tipp: 8 h)

Wichtig: Die Denali Tour unbedingt vorreservieren. Der Park ist autofrei / Busverkehr.
Wandertouren können nur auf Anmeldung durchgeführt werden. Eintritte für Wandertouren mit Übernachtungen sind limitiert.

Fairbanks

Fahrzeit: Denali – Fairbanks 205 km / 3h30

Weiter geht’s nach Fairbanks mit dem milderen Klima, warmen Sommer mit bis über 30 Grad. Das Visitorcenter in Fairbanks bietet tolle Ausstellungen über Alaska und viel Informationsmaterial. Ich kann den Besuch nur empfehlen.

Der Chena River lässt sich auf einem historischen Schaufelraddampfer entdecken. Auf der ca. 3 stündigen, touristischen Flussfahrt geniessen ich eine typisch amerikanische Inszenierung mit Landung eines Wasserflugzeugs (von Nachbar Jim), Husky Farm, Chena Indian Village usw.

Spannende Rivercruise auf dem Chena River

Spannende Rivercruise auf dem Chena River

Das Mountainhead Antique Auto Museum trumpft mit 120 Jahre amerikanischer Autogeschichte und stellt wunderbar erhaltene Oldtimer aus. Ich habe den Ausflug auf den Spuren von Henry Ford genossen.

Das stilvolle UA Museum of the North befindet sich auf dem Universitätsgelände von Fairbanks. Es bietet historische Kunstausstellungen und empfehlenswerte Kurzfilme über Aurora, die kalten Winter und die lange Dunkelheit.

Mein Tipp: Pike’s Landing Restaurant & Lounge. Es liegt direkt am Fluss und bietet eine angenehme, rustikale Atmosphäre.
Das River’s Edge Resort liegt wunderschön und ruhig am Chena River. Hier gibt es hübsche, kleine Cottages.

Wrangell St. Elia

Fahrzeit: Fairbanks – Wrangell St. Elias 420 km /  6h30

Auf der Fahrt habe ich Sicht auf die längste Ölpipeline der Welt. 1280 km von Prudhoe Bay bis Valdez – quer durch die Natur. Die Pipeline übersteht Temperaturen von – 57 Grad im leeren und bis zu 63Grad im vollen Zustand. Sie wurde 1974 innerhalb von 3 Jahre vollendet und kostete 8 Milliarden USD.

Endlose Ölpipeline von Prudhoe Bay - Valdez

Endlose Ölpipeline von Prudhoe Bay – Valdez

Der Wrangell St. Elias NP ist der grösste Nationalpark von Amerika. Hier sind vorallem Gletscher-Wanderungen und die Geisterstadt Kupferminendorf Kennicott sehr empfehlenswert.

Knik

Fahrzeit: Wrangell St. Elias – Knik 290 km / 4h30

Mein absolute Highlight ist die Flightseeing Tour im Helikopter über dem Knik Glacier. Der Flug mit Panoramafenster über den riesigen Gletscher und Gletscherseen ist gigantisch. Sogar Tierbeobachtungen sind vom Helikopter aus möglich.

Die Cabins vom Knik River Lodge sind ein Bijou. Ich habe hier viele Elche gesehen. Es gibt beeindruckende Wanderwege und der Lachs zum Abendessen genossen wir in einem Jurtenzelt. Die Aussicht von der Terrasse ist atemberaubend.

Whittier

Fahrzeit:  Knik – Whittier ca. 190 km / 3h45

Achtung: Anton Anderson Memorial Tunnel: Öffnungszeit 15 Min pro Stunde, Kosten 12 USD

Die Hafenstadt Whittier wird durch einen Tunnel vom Festland getrennt. Es ist eine ehemalige Militärbasis. Whittier ist der Ausgangsort für die empfehlenswerte Major Marine Cruise «Prince William Sound Glacier Tour». Wir fahren durch die Fjorde bis zum Prince William Gletscher. Es knirscht und es brechen riesige Eisblöcke ab. Hier bewundere ich unzählige Tiere z.B. Grauwale, Belugawale, Robben, Weisskopfadler usw. Besonders beeindruckend sind die Seeotter – die werden bis 15m cm gross und wiesen bis 40 kg.

Sind die Seeotter beim Prince William Sound nicht süss?

Sind die Seeotter beim Prince William Sound nicht süss?

Grauwal beim Prince William Sound

Grauwal beim Prince William Sound

Girdwood

Fahrzeit Whittier – Girdwood ca. 36 km / 1 h

Der Skiort in Alaska bietet enorm breite und beleuchtete Pisten. Im Winter ist Nachtskiing bis 10 p.m. möglich.

Mein Tipp: Das 7 Glacier Restaurant. Die Fahrt mit der Seilbahn vom Hotel Alyeska Resort bietet eine grossartige Rundumsicht. Das Gourmet Restaurant hat einen grossartigen Weinkeller.

Fahrzeit: Girdwood – Anchorage 60 km / 1h10

Facts zu Alaska

  • Alaska besteht 99 % unerschlossener Wildnis – Natur pur.
  • Es ist der grösste Staat von Amerika. Die Distanzen können schnell unterschätz werden.
  • Elche sind in freier Wildbahn gefährlich, sie können sehr aggressiv sein.
  • Alaska hat keine Staatstaxen

Nicht vergessen dürfen Sie Feldstecher und Mückenspray.

Waren Sie auch schon in Alaska? Was war Ihr Highlight?

Kommentieren Sie diesen Artikel und lassen Sie andere Reisefans an Ihren Erfahrungen und Fragen teilhaben.

Weitere Weblinks zum Thema:

Alaska Fotos und Reiseblog auf fotoblog-reiseberichte.de

Panorama Fotos oder Reisebericht von Andrea und Christian Heinrich auf fotofeeling.com

Alaska Fotos auf www.pinterest.com

Informationen zu Alaska auf wikipedia.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.