Brasilien hautnah – meine Insider-Tipps

Brasilien hautnah – meine Insider-Tipps

Maya Metzger, 30. Dezember 2012

Fällt das Wort Brasilien, denkt man an das pulsierende Rio de Janeiro, seinen farbenfrohen Karneval und an die imposanten Iguassu Fälle. Dieses faszinierende Land bietet aber viel mehr. Kommen Sie mit auf Entdeckungstour…

Ouro Preto

Ouro Preto

Ouro Preto (Minas Gerais)

Anreise über Belo Horizonte. Verlassen Sie die Stadt und werfen Sie einen letzten Blick auf die beeindruckende Skyline! Nach 2½ Std. Fahrt erreichen Sie Ouro Preto (= schwarzes Gold). Seit 1980 gehört die barocke Altstadt mit ihren steilen Strassen und unzähligen Kirchen zum UNESCO Weltkulturerbe. Erfahren Sie Interessantes über die Goldgräberzeit, besichtigen Sie das älteste Theater Brasiliens und verweilen Sie im Mineralogie-Museum mit seiner grossartigen Edelsteinausstellung.

Vergessen Sie nicht, flache Schuhe mit guten Sohlen anzuziehen. Die Gassen sind eng und das Kopfsteinpflaster rutschig. Ein weiterer Höhepunkt ist die einstündige Fahrt mit der historischen Dampfbahn (in der Holzklasse!) nach Mariana mit seinen sehenswerten Kolonialbauten. Am Freitag / Sonntag finden in der Kathedrale wunderbare Orgelkonzerte statt. Die Orgel von Arp Schnitger wurde 1701 in Deutschland gebaut und später nach Mariana überführt.

Historische Bahnfahrt von Ouro Preto nach Mariana

Historische Bahnfahrt von Ouro Preto nach Mariana

Brasilia (District Federal)

Ein Besuch der Hauptstadt, Brasilia, ist ein «Muss» für Liebhaber von architektonischen Meisterwerken! 1956 veranlasste der damalige Präsident, J. Kubitschek, eine Stadt genau in der Mitte des Landes zu bauen. Seit 21. April 1960 ist sie Hauptstadt, seit 1987 UNESCO Weltkulturerbe. Sie trägt unverkennbar die Handschrift des Architekten Oscar Niemeyers. Als Grundriss der Stadt wurde ein Kreuz gewählt. Vom 218 m hohen Fernsehturm geniesst man einen herrlichen Überblick über die futuristische Stadt. Am bekanntesten ist die Kathedrale, die halb versenkt in den Boden gebaut wurde. Ihre Fenster faszinieren und die Akkustik ist einzigartig.

Brasilia Kathedrale

Brasilia Kathedrale

Die Kirche «Sanctuario Dom Bosco» ist ein Geheimtipp. Die quadratische Kirche besteht aus achtzig 16 m hohen Säulen, die in gotische Bögen auslaufen. Die Fenster sind zusammengesetzt aus unzähligen 12 verschiedenfarbigen Glasbausteinen (blau bis violett), die den Sternenhimmel symbolisieren. Verweilen Sie einen Moment und lassen Sie die Farben auf sich wirken! Beeindruckend sind der riesige Kristallleuchter aus Murano-Glas (7’400 Einzelteile) und das 8 Meter hohe Kruzifix.

Brasilia Kirche Dom Bosco

Brasilia Kirche Dom Bosco

Lohnenswert ist eine Stadtrundfahrt im Doppeldecker-Bus. Bestaunen Sie den «Praca dos Tres Poderes», das Parlamentsgebäude, die Strasse der Ministerien, die architektonisch spezielle J.K. Brücke usw. Ihre Freunde werden Sie um Ihre Fotosujets beneiden…

Porto Seguro / Arrajal d’Ajuda (Bahia)

Blick auf Porto Seguro

Blick auf Porto Seguro

Porto Seguro gilt als historisches Erbe. 1500 landete in der Nähe der portugiesische Seefahrer Pedro Alvares Cabral. Heute ist es ein pulsierender Ort mit vielen kleinen Geschäften und Restaurants und ein bei Brasilianern sehr beliebtes Reiseziel. Beginnen Sie die Nacht auf der «Passarela do Alcool» und erkunden Sie später die Lambada-Hochburg!
Lieben Sie es ruhiger? Nur einen Steinwurf entfernt liegt das «Arrajal d’Ajuda Eco Resort». Dieses Hotel mit seinem schönen Garten erreichen Sie ab Porto Seguro mit der Hotelfähre in 5 Min. Lieben Sie lange Strandspaziergänge? Dann sind Sie hier am richtigen Ort. Die Strände südlich von Porto Seguro zählen zu den schönsten Brasiliens – tiefblaues Wasser, feiner Sand, Palmen und schroffe Felsen. Lassen Sie sich zur Abwechslung auf einer Kakaoplantage in die Geheimnisse der Kakaogewinnung einführen!

Salvador de Bahia (Bahia)

Der Aufzug «Lacerda»

Der Aufzug «Lacerda»

Die Stadt, Salvador de Bahia, mit ihren auffallend bunten Häusern ist auf verschiedenen Ebenen einer Bergkette gebaut. Der markante Aufzug «Lacerda» verbindet Ober- und Unterstadt. Vor allem im Pelourinho (Altstadt, seit 1985 UNESCO Weltkulturerbe) ist die afro-brasilianische Kultur präsent. Haben Sie gewusst, dass es in Salvador einen Karneval gibt? Besuchen Sie den «Mercado Modelo», früher Sklavenmarkt, später Umschlagplatz für Lebensmittel und Vieh, heute Touristenmarkt für geschmackvolle Souvenirs. In den Jahren 1917 – 1984 ist er fünfmal abgebrannt. Lassen Sie sich auf einem der vielen Plätze in der Altstadt von der brasilianischen Lebensfreude anstecken. Lokale Bands spielen in der schwülwarmen Nacht. Nach zwei Caipirinhas tanzen Sie garantiert mit!

Mögen Sie Frühstück auf der Dachterrasse mit atemberaubenden Blick auf die Stadt und den Hafen? Buchen Sie unbedingt ein Meersicht-Zimmer in der «Pousada do Pilar».

Salvador, Dachterrasse des Pousada do Pilar

Salvador, Dachterrasse des Pousada do Pilar

Von Salvador aus erreichen Sie den Nationalpark «Chapada Diamantina» oder die schönen Strände im Norden.

Fussball WM Brasilien (12. Juni – 13. Juli 2014)

Die 64 Spiele werden in 12 Städten ausgetragen. Überall wird gebaut, aufgerüstet, die Sicherheit optimiert. Erleben Sie ein spannendes Fussballspiel und entdecken Sie anschliessend das Land mit seinen vielen Facetten.

Fussball-WM 2014 in Brasilien

Fussball-WM 2014 in Brasilien

Interessiert an einer persönlichen Beratung?

Meine Kontaktdaten finden Sie auf meinem Profil >>

Ihre Reisespezialistin Maya Metzger

Weitere Weblinks zum Thema:

Reiseberichte zu Brasilien von Felix auf www.zerinnerung.de

Reiseberichte zu Brasilien von Ute auf www.bravebird.de

Brasilien Fotos auf www.pinterest.com

Informationen zu Brasilien auf wikipedia.org

Maya Metzger
Maya MetzgerReiseberaterin Hotelplan Zürich-Altstetten

Neumarkt
Altstetterstrasse 145
8048 Zürich-Altstetten

Tel. +41 44 431 31 41
E-Mail: maya.metzger@hotelplan.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.