Mit dem Motorhome durch Kanadas Westen

Mit dem Motorhome durch Kanadas Westen

Tamara Christen-Willa, 20. Januar 2013

Während meinem 7-monatigen Kanada-Aufenthalt arbeitete ich mehrere Monate bei Fraserway RV Rentals, einem der erfolgreichsten Wohnmobil-Vermieter in Nordamerika. Die Arbeit ermöglichte mir einen Einblick ins Tagesgeschäft: Fahrzeugreservierungen, Übergabe des Fahrzeugs an die Kundschaft, Kundenbetreuung bei Fahrzeugpannen und Abnahme bei der Rückkehr.

Im Truck-Camper unterwegs

Im Truck-Camper unterwegs

Unser Truck-Camper

Mein persönlicher Favorit unter den Mietfahrzeugen ist der Truck-Camper: Die Wohnkabine ist auf der Ladefläche des Geländefahrzeuges montiert. Die Fahrzeuge sind mit Automatikgetrieben ausgestattet und sehr einfach zu fahren. Die Angst vieler Kunden betreffend dem Lenken dieser Mietfahrzeuge, ist eigentlich unbegründet: Die Strassen in Kanada sind breiter und die Parkfelder grösser als hierzulande. Wichtig ist zu beachten, dass das Motorhome erst einen Tag nach Ankunft aus Übersee gemietet werden kann.

Truck Camper

Truck Camper

Von Calgary nach Vancouver

Auf unserer letzten Tour durch den Westen Kanadas waren wir zu zweit von Calgary nach Vancouver unterwegs. Zuerst haben wir einen Supermarkt angesteuert und Vorräte für mehrere Tage eingekauft. Schon sehr bald fanden wir unseren eigenen Ferien-Tagesrythmus: Am späten Nachmittag hielten wir nach Campingplätzen Ausschau.

In Alberta ist die Infrastruktur auf diesen Plätzen eher minimal ausgebaut. In der Nebensaison kann es schon mal vorkommen, dass man den Campground für sich alleine hat. Reservierungen sind in dieser Zeit nicht notwendig.

Die Plätze sind in der Nebensaison grösstenteils unbewirtschaftet: Die Benützungsgebühren wirft man in einem Umschlag in den dafür vorgesehenen Einwurf. Hier kann das einfache Camperleben gelebt werden und das Naturerlebnis ist einmalig. Anders sieht’s in der Hochsaison aus: Die beliebtesten Plätze sind dann schon vor dem Mittag ausgebucht!

Die unberührte Weite in Westkanada

Die unberührte Weite in Westkanada

Weite und unberührte Natur

Die Tour entlang dem Trans-Canada Highway durch die Rocky Mountains ist ein besonderer landschaftlicher Leckerbissen. Die Aussichtspunkte entlang der Strecke sind gut besucht und die Wege bestens ausgebaut. Etwas abseits des Trubels rund um die Sehenswürdigkeiten, bieten sich oft Möglichkeiten zu tollen Wanderungen und einfachen Biketouren. Wenige Gehminuten von den Aussichtplatformen entfernt, ist man meistens alleine unterwegs.

Am Eindrücklichsten finde ich die Weite und die vielerorts unberührte Natur. Auf einer mehrstündigen Wanderung durch den Wald zu einem breiten Fluss konnten wir die Weite sowie die Einsamkeit auf uns wirken lassen. Etwas beunruhigt betrachteten wir die frischen Tierspuren am Flussufer. So ganz allein ist man hier wohl nicht immer…

Bärenbegegnungen

Auf unserer zweiwöchigen Reise sahen wir insgesamt vier Bären, meistens am Strassenrand aus sicherer Distanz.

Nur einmal trafen wir zu Fuss auf einen ausgewachsenen Braunbären: Wir hatten den Camper auf dem Parkplatz im Wald parkiert, als wir zu Fuss zu einem Fluss spazierten, wo wir gemütlich unser Picknick assen.

Wir kamen ins fantasieren und malten uns aus, wie das schöne Fotos gäbe, dort unten, mit einer Bärenmutter und ihren Jungen, wenn sie alle zum Trinken ans gegenüberliegende Flussufer kämen. Leider zeigte sich an diesem Mittag aber keine Bärenmutter.

Auf dem Rückweg zum Auto hatten wir dann aber unsere eindrücklichste Bärenbegegnung. Mitten auf der Strasse kam uns ein ausgewachsener Braunbär entgegen. Er war noch etwa zweihundert Meter entfernt als wir ihn sahen und auch er uns sah. Da er Schritt für Schritt auf uns zukam und wir ihn auf keinen Fall kreuzen wollten, mussten wir zwangsläufig in den Wald ausweichen. Aber auch im Wald war uns nicht so recht wohl in unserer Haut: Überall waren Bärenspuren zu sehen und der Wald war ziemlich dicht. Aber es war die einzige Möglichkeit: Wir konnten den Bären so umgehen und trafen glücklicherweise nicht noch auf andere Wildtiere im Wald.

Jasper und Umgebung

In Jasper mieteten wir für eine kurze Erkundungstour zwei Bikes im Vicious Cycle Rental. Die Mountainbikes waren in gutem Zustand und im Shop erhielten wir Hinweise zu lohnenswerten Trails. Die Umgebung von Jasper bietet einiges und eigentlich sollte man hier mehrere Tage Zeit haben. Wir wollten aber weiter, da wir uns die Wanderung zum Kinney Lake vorgenommen hatten, und dort die Aussicht auf den Mount Robson geniessen wollten.

Wild West Feeling

Für die verbleibende Strecke Richtung Vancouver entschieden wir uns für die Route über Clearwater, den Fishing Highway und Ashcroft. In Ashcroft fand das jährliche Rodeo Fest statt. An der Ashcroft Stampede finden Wettkämpfe in verschiedenen Kategorien statt. Dieser Anlass ist bei den Einheimischen sehr beliebt und wir haben nur wenige Touristen auf der Tribüne gesichtet. Das Wild West Feeling ist garantiert!

Die Region Ashcroft ist auch für River Rafting sehr bekannt. Tagestouren können auch ab Vancouver gebucht werden. Die rasante Fahrt auf dem Thompson River lohnt sich auf jeden Fall! So sieht man diese spezielle Landschaft aus einer anderen Perspektive. Die Umgebung um Ashcroft ist die trockenste im südlichen Kanada.

Abschluss der Reise in Vancouver

Als Abschluss für eine Kanadareise empfehle ich einige Tage in Vancouver zu verbringen. Die Stadt ist sehr abwechslungsreich: Neben dem Grossstadt Ambiente finden sich hier auch immer wieder grosszügige Parkanlagen und Grünflächen. Ob Shopping, ein Marktbesuch auf Granville Island, ein Rundflug Richtung Horseshoe Bay oder ein Sonnenbad am Locarno Beach – für jeden ist etwas dabei! Und wer Abstand braucht vom Trubel der Stadt oder wer sich von exzessiven Shoppingtouren erholen muss, dem empfehle ich einen Besuch im Stanley Park.

Langweilig wird’s in Vancouver sowie im Westen Kanadas nie!

Waren Sie auch schon im Westen Kanadas unterwegs? Wie hat es Ihnen gefallen?

Kommentieren Sie meinen Blog-Artikel und lassen Sie uns an Ihren Erlebnissen teilhaben.

Interessiert an einer persönlichen Beratung?

Meine Kontaktdaten finden Sie auf meinem Profil >>

Ihre Reisespezialistin Tamara Christen


Weitere Weblinks zum Thema:

Reiseblog zu Kanada von Conny auf connysreiseblog.blogspot.ch

Reiseblog zu Kanada auf reisedigital.de

Fotogalerie zu Kanada von Jan auf www.naturundfreiheit.de

Reisebericht zu Kanada von Séverine und Nikolas auf www.sn-reisewelt.de

Kanada Fotos auf www.pinterest.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.