Badeferien in Mombasa und Safari 2013

Badeferien in Mombasa und Safari 2013

Reise-Reporter, 26. Dezember 2013

Reise-Reporterin Laetitia J. erzählt von ihrer Kenia-Reise im Dezember 2013:

Badeferien im Dezember war eine neue Erfahrung. Während es hier in der Schweiz kalt ist, schwitzte ich bei über 30 Grad! Es war toll. Leider hat das Hotel Travellers Club in Mombasa Nordküste seit meinem letzten Besuch an Komfort verloren. Das positive war: viele Angestellte sind noch vor Ort. Leider fanden nun auch Seminare statt, diese waren sehr störend. (Vor allem die Monologe und Gruppendiskussionen, welche sich überlaut präsentierten.) Auch das sonst im Zimmer vorhandene Wasser musste ich teils separat bestellen. Obwohl es ein Club ist, gingen viele Fremde ohne Clubkennzeichnung ein und aus.

Hungriges Hippo

Hungriges Hippo

Da unser Flugzeug einen technischen Defekt hatte, konnte ich die Rückreise erst verspätet antreten. Die Fluglinie übernahm das Essen und die Übernachtung im Hotel. Leider keine Getränke, auch keine Softdrinks. Als „all inclusive“ Gast musste ich mit den anderen betroffenen Gästen und der Reiseleitung sehr kämpfen, damit wir wieder eine Pauschale für die Getränke bezahlen konnten. Ich habe mich wie eine Aussätzige behandelt gefühlt, bis der Zuschlag für die Pauschale bezahlt werden konnte. Diesen Service könnte/dürfte das Hotel vor allem für Stammkunden, wie es meine Leidensgenossen waren, ohne grosses Theater bieten!…

Löwen-Porträt

Löwen-Porträt

Die „Kilimanjaro“ Safari im Tsavo Ost, West und Amboseli war spitze. Viele Tiere, wunderbare Landschaft! Leider vergessen einige Safariteilnehmer, dass die Nationalpärke keine Zoos sind und die Tiere sich frei bewegen und nicht Motiv stehen, wenn die Touristen angefahren kommen. Nachdem wir schon am ersten Tag drei der „big five“ hautnah erleben durften, reklamierten einige noch, dass sie sehr wenig Tiere gesehen haben… Na so was!? Ich jedenfalls war und bin begeistert! Dank der Erfahrung und der Adleraugen des Fahrers konnte ich sehr viele und tolle Bilder der Tiere knipsen. Auch das Wetter hat mitgemacht. Nachts hat es zwar immer geregnet, aber am Tag war es teils bewölkt, meist aber sonnig und warm.

Elefantenherde

Elefantenherde

Die Oltukai Lodge im Amboseli und die Serena Lodge im Tsavo West sind sehr gut. Aussicht, Service, Mahlzeiten und Getränkepreise top. Leider ist die Voi Safari Lodge im Tsavo Ost total heruntergewirtschaftet und dreckig. Die Aussicht war Spitze, aber Sauberkeit, Service, Essen und Getränkepreise waren alles andere als gut! Leider…

Zebras

Zebras

Es war wie jedesmal EIN TOLLES ERLEBNIS und ich war bestimmt nicht das letzte mal auf Safari!

[photos]

Travelhouse bedankt sich bei Reise-Reporterin Laetitia J. für den tollen Reisebericht!

Reise-Reporter
Reise-ReporterTravelhouse Reise-Reporter sind Menschen, die genau so gerne reisen wie wir selbst und viel darüber zu erzählen haben. Wir freuen uns über jeden Reisebericht und Reisetipp!


Werden jetzt auch Sie Reise-Reporter
Viele andere Reisebegeisterte berichten von ihren Erlebnissen und teilen ihre Reiseerfahrungen. Wollen auch Sie Ihre Leidenschaft teilen?

Reise-Reporter werden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.