Malediven: Ein sonniger Traum

Malediven: Ein sonniger Traum

Reise-Reporter, 19. Januar 2014

Reise-Reporterin Evelyne Binder erzählt von ihrer Traumreise in die Malediven:

Was denkt man bei Malediven: Sonne, Traumstrand, Erholung, wundervolles Meer mit unzähligen Fischen? Genau richtig, man hört es nicht nur es ist effektiv so.

Traumhafter Strand

Traumhafter Strand

Anfang Januar waren wir für 10 Tage auf der Insel Fihalhohi. Vom Flughafen Male wurden wir mit einem Schnellboot auf die Insel gebracht. Nach einer knapp stündigen Fahrt, waren wir am Ziel. Bei Wellengang, hat man in der vordersten Sitzreihen ein Europaparkerlebnis inklusive. Fihalhohi ist eine sehr überschaubare Insel, man ist in ca. 20Minuten einmal rundherum spaziert. Nahezu die ganze Insel ist mit Palmen und Bäumen übersäht, worauf man Vögel, viele Geckos, wie auch Flughunde entdeckt, wenn man sich die Zeit nimmt etwas genau hinzusehen.
Ausser dem Speiserestaurant ist die Insel komplett mit Sandboden, sogar das eine „Cafe“… Dies gibt ihr einen sehr charmanten Touch…

Sogar Papageien hat es, welche plappern und auch auf die Hand kommen, sofern Sie Lust haben. Vorsicht jedoch, Sie können bissig sein und dieser Biss hat es in sich. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Tauchen auf den Malediven

Für Taucher ist die Insel scheinbar ein Muss, jedoch reicht es völlig „Schnorchel“ Sachen einzupacken, bereits im flachen Wasser tümmeln sich unzählige Fische, Rochen und wenn man Glück hat auch noch Schildkröten. Es empfiehlt sich diese bereits mitzunehmen, da es auf der Insel nur einen Laden gibt mit solchen Artikel und die Preise es in sich haben. Unbedingt dabei sein, muss auch eine Unterwasserkamera.

Schildkröte

Schildkröte

Badeschuhe können ganz nützlich sein, da es besonders im Strandbereich viele abgebrochenen Korallenstücke hat. Sind aber nicht zwingend nötig.

Die Bungalows

Die Zimmer sind in 2er/4er Bungalows eingeteilt, wobei unserer Meinung nach die 2er Bungalow die bessere Wahl ist, obwohl es die Standartzimmer sind. Die Zimmer sind klassisch und praktisch eingerichtet, mit einer nützlichen Klimaanlage.

Essen und Trinken auf den Malediven

Für die Verpflegung ist in der Regel mit Halb- oder Vollpension gesorgt. Die Qualität des Essens ist überraschend gut. Die Salate sind knackig, das Gemüse ist trotz Buffet frisch. Das einzige Manko, die Abwechslung ist eher Bescheiden. Nach 10 Tagen hat man es wirklich gesehen. Für alle wählerischen Esser, auch die heikelsten Personen finden immer etwas zu Essen, obwohl das Buffet eher klein ist.

Die Getränke sind exklusive und insbesondere die Süssgetränkepreise sind auf Schweizerniveau. Die Palette ist dafür aber vielfältig, auch die Cocktails mit Alkohol stehen zur Verfügung und sind lecker. Vorsicht mit dem Margarita, der Ring am Glas ist mit Salz!

Aktivitäten

Es werden verschiedene Sportarten auf dem Wasser angeboten und auch täglich Ausflüge angeboten. Zu diesen können wir nicht viel sagen, da wir keine Zeit gefunden haben, diese in Anspruch zu nehmen.

Unser Fazit: Ein perfekter Urlaub. Optimal für alle, die mal abschalten wollen.

Travelhouse bedankt sich bei der Reise-Reporterin Evelyne Binder aus Niederhasli für den tollen Reisebericht!

Reise-Reporter
Reise-ReporterTravelhouse Reise-Reporter sind Menschen, die genau so gerne reisen wie wir selbst und viel darüber zu erzählen haben. Wir freuen uns über jeden Reisebericht und Reisetipp!


Werden jetzt auch Sie Reise-Reporter
Viele andere Reisebegeisterte berichten von ihren Erlebnissen und teilen ihre Reiseerfahrungen. Wollen auch Sie Ihre Leidenschaft teilen?

Reise-Reporter werden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.