Faszinierendes Vietnam

Faszinierendes Vietnam

Doris Durrer, 24. Mai 2015

Hier erfahren Sie mehr über die schönsten Etappen unserer grossen Vietnam-Reise.

Faszinierendes Vietnam

Faszinierendes Vietnam

Hanoi

Die 7 Millionen-Stadt Hanoi feiert nächstens ihr 1000 jähriges Bestehen und genau so präsentiert sich Hanoi. Eine alte Stadt mit sehr viel Charme und voller Leben.

Um gleich einmal ein Gefühl von der quirligen Stadt zu bekommen, lohnt es sich einen Spaziergang durch die Altstadt von Hanoi zu machen. Dort drängen sich tausende von Mopeds durch die engen Gassen. Es gibt jede Menge von Verkaufsstände und Essenstände. Dort kann man auch gleich die typisch vietnamesische Küche probieren oder bestellen sie sich ein Bia (Bier) oder CaPhe Sua (typisch kalter vietnamesischer Kaffee – ein wahrer Genuss) in einem der unzähligen kleinen Strassencafés.

Ein Besuch in einem Wasserpuppentheater gehört genauso zu Hanoi wie eine Fahrt mit dem Rikscha-Fahrrad durch die Stadt.

Mit Holzpuppen die bis zu einem Meter gross sein können, werden in einem Wasserbecken Szenen aus dem vietnamesischen Leben und aus der Geschichte des Landes sowie Geschichten mit Fabelwesen aufgeführt. Diese Form des Puppenspielt geht vermutlich auf das 11. Jahrhundert zurück.

Weiter auf dem Programm gehört der Besuch des Literaturtempels, der Hoàn-Kiem-See mit dem Schildkrötenturm, das Ho-Chih-Minh Mausoleum.

Hanoi, Quan-Thanh-Tempel

Hanoi, Quan-Thanh-Tempel

Halong Bay

Der Name V?nh H? Long bedeutet: «Bucht des untertauchenden Drachen». Der Legende nach entstand die Bucht durch einen Drachen der in den Bergen nahe am Meer lebte. Als er zur Küste lief, zog er mit seinem Schwanz tiefe Furchen in das Land, welches vom Meer überflutet wurde, nachdem der Drache ins Wasser getaucht war.

Die heute unter UNESCO-Weltkulturerbe stehende Halong Bay besteht aus rund 2000 Kalksteinfelsen, die sich aus dem smaragdgrünen Wasser erheben.

Halong Bay

Halong Bay

Mit einer auf alt nachgemachten Dschunke fährt man gemütlich durch die Gegend mit den vielen Inseln. Auf der Fahrt durch die Halong Bay kann man verschiedene Ausflüge machen, z.B. eine gemütliche Ruderbootsfahrt zu einem typischen schwimmenden Dorf oder mit dem Kanu zu den Felsen und Höhlen der Halong Bay. Das Essen auf der Dschunke ist fantastisch. Am Abend geniesst man den traumhaften Sonnenuntergang mit einer mystischen Stimmung.

Halong Bay, Dschunke

Halong Bay, Dschunke

Hue

Hue mit seinen zahlreichen Tempeln und Pagoden liegt am Parfümfluss und ist eine ehemalige Kaiserstadt.

Hue Parfümfluss

Hue Parfümfluss

Am Morgen besichtigen wir das Wahrzeichen von Hue, die Thien-Mu-Pagode. Anschliessend besuchen wir die kaiserliche Zitadelle mit der verbotenen Stadt, die nach dem Vorbild von Peking gebaut wurde und heute unter UNESCO-Weltkulturerbe steht. Die ehemalige Kaiserstadt ist noch sehr gut erhalten und ihre Grösse und die kaiserlichen Gebäude sind wirklich beeindruckend.

Hôi An

Am nächsten Morgen fahren wir los von Hue über den Wolkenpass – Vietnams Wetterscheide zwischen dem tropischen Süden und dem subtropischen Norden – nach Danang und weiter nach Hôi An.

H?i An war einst der grösste Hafen in Südostasien und gilt als ein Hafen der Seidenstrasse. Heute ist die Altstadt von Hôi An unter UNESCO-Weltkulturerbe. Sie ist auch als einzige Stadt im Vietnamkrieg unzerstört geblieben.

Japanische Brücke in Hôi An

Japanische Brücke in Hôi An

Inzwischen ist die Altstadt ein riesen Touristenrummel geworden, jedoch lohnt sich trotzdem unbedingt ein Besuch in dieser wunderschönen alten Stadt. Unbedingt auch abends ein Besuch einplanen und in einer der unzähligen Restaurants ein feines Essen geniessen und die Atmosphäre dieser einmaligen Stadt einziehen.

Dalat

Die Hauptstadt der Provinz Lam Dong auf 1500m. ü.M. wird wegen dem milden Klima auch oft Stadt des ewigen Frühlings genannt. Schon während der Kolonialzeit war die Stadt beliebter Erholungsort. Der Koloniale Stil sieht man überall. Die Landschaft mit den grünen Hügeln, den Tee- und Kaffeplantagen ist eine Augenweide. Der Sommerpalast des letzten Königs der Bao-Dai Sommerpalast ist unter anderem auf unserer Besichtigungsliste.

Dalat, Teepflückerinnen

Dalat, Teepflückerinnen

Ho Chi Minh City und Cu Chi Tunnel

Ho Chi Minh City oder Saigon wie die Millionenstadt auch genannt wird, liegt am Saigon River. Mittlerweile hat Ho Chi Minh City etwa 12 Millionen Einwohner und etwa 8 Millionen Roller (Mofa, Roller, Motorräder usw). Dann noch die Autofahrer, die Fussgänger etc. es brodelt und lebt an jeder Ecke. Eine Metropole welche den Aufschwung sehr stark zeigt.

Ein Besuch der Cu Chi Tunnel-Systeme etwas ausserhalb von Ho Chi Minh City zeigt eindrücklich die Geschichte des Vietnam-Krieges. Dieser Teil der Geschichte gehört auch zum Erbe Vietnams.

Cu Chi Tunnel

Cu Chi Tunnel

Die Tunnel von Cu Chi sind ein Tunnelsystem, in dem sich die vietnamesischen Partisanen, die Vietcong während dem Vietnamkrieg von 1960 – 1975 versteckt hielten und ihren Widerstandskampf organisierten.

Weitere Höhepunkte Saigons sind die Kathedrale Notre Dame, der ehemalige Präsidentenpalast, das Kriegsmuseum und das Hauptpostamt.

Ho Chi Minh City, Kathedrale Notre Dame

Ho Chi Minh City, Kathedrale Notre Dame

Vietnam ist wirklich eine Reise wert, die Leute sind äusserst herzlich und offen, trotz gewissen sprachlichen Schwierigkeiten. Der Tourismus blüht auf und das Essen ist einfach ein Genuss. Übrigens gilt die vietnamesische Küche als eine der besten Asiens. Ich kann dies nur bestätigen.

Weitere Weblinks zum Thema:

Reiseberichte zu Vietnam auf www.wir-sind-dann-mal-weg.com

Reiseberichte zu Vietnam von Tino auf www.tinontour.com

Reisebericht zu Vietnam von Denise und Karsten auf surfstar.rtwblog.de

Reisebericht zu Vietnam von Patrick auf www.101places.de

Reisebericht zu Vietnam auf ichweisswo.blogspot.ch

Reisebericht zu Vietnam auf thrones.rtwblog.de

Vietnam Fotos auf www.pinterest.com

Informationen zu Vietnam auf wikipedia.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.