Inselhüpfen in Südthailand

Inselhüpfen in Südthailand

Oliver Kuster, 17. Juli 2015

Die Gegend südlich von Phuket und Krabi gehört mit den bizarren Kalksteinformationen zu den eindrücklichsten Landschaften der Welt. Wir haben einige der Trauminseln während zwei Wochen bereist.

Wir sind ab Zürich via Singapur nach Phuket geflogen. Nach zwei Tagen reisten wir dann auch gleich weiter auf die erste Insel unserer Reise, Koh Lanta. Die Doppelinsel (Koh Lanta Noi und Koh Lanta Yai) zählt zu den grösseren Inseln Thailands.

Sonnenuntergang Koh Lanta

Sonnenuntergang in Koh Lanta

Die beiden Hauptstrände (Klong Dao Beach und Long Beach) sind flachabfallend und eignen sich daher bei Flut und Ebbe perfekt zum Baden. Die meisten Hotel- und Bungalowanlagen befinden sich direkt am Strand.

Unser zweites Ziel war Koh Ngai. Die kleine Insel (ca. 4km lang und 2km breit) ist ein Paradies. Das Innere der Insel ist mit dichtem Urwald bedeckt, vor dem mit Palmen gesäumten Strand erstreckt sich ein buntes Korallenriff. Einziger Nachteil ist, dass während der Ebbe das Schwimmen nicht möglich ist – respektive man mit Badeschuhen weit hinaus gehen muss.

Lounge Thapwarin koh Ngai

Lounge Thapwarin Koh Ngai

Beachfront Bungalow Thapwarin Koh Ngai

Beachfront Bungalow Thapwarin Koh Ngai

Als nächstes sind wir weiter nach Koh Kradan. Die kleine Trauminsel eignet sich perfekt zum Nichtstun, Schwimmen und Schnorcheln. Auch hier sind Ebbe und Flut sehr ausgeprägt.

Die letzte Etappe unserer Reise führte uns noch weiter in den Süden bis fast zur Grenze Malaysias. Die Insel Koh Lipe verfügt im Gegensatz zu Koh Ngai und Koh Kradan wieder über mehr touristische Infrastruktur. Es gibt diverse Shops, Restaurants, Bars und mitterlweile sogar Bankautomaten. Der Hauptstrand (Pattaya Beach) überzeugt mit feinem, weissen Sandstrand.

Pattaya Beach Koh Lipe

Pattaya Beach in Koh Lipe

Danach ging es auch schon zurück nach Phuket, (ca. halber Tag mit dem Speedboot und umsteigen in Koh Lanta) wo wir wieder in den Flieger stiegen und die traumhafte Inselwelt Südthailands mit guten Erinnerungen hinter uns lassen müssen.

Die Inseln im Süden Thailands sind sehr gut erschlossen. Entweder wird der Transfer mit einem Speedboat oder einer öffentlichen Fähre durchgeführt. Alles kann von der Schweiz aus bequem im Voraus gebucht werden.

Für Reisende die von Thailand aus weiter nach Malaysia möchten eignet sich Koh Lipe ebenfalls, da es Fähren von Koh Lipe nach Langkawi gibt. Auf dem umgekehrten Weg ist zu beachten, dass bei einer Einreise auf dem Land- oder Wasserweg nach Thailand nur einen Aufenthalt von 15 Tage (ohne Visum) gewährt wird.

Oliver Kuster
Oliver KusterManager Sales & Operations Grossbritannien und Irland

Zögern Sie nicht unsere Nord- und Osteuropa Spezialisten zu kontaktieren.

    Kommentare

  1. Regina Oberlin
    23. Juli 2015

    Wow. Was für ein tolles Land. Ich werde mich auf dieses Land freuen wenn ich nächste Sommerferien dorthin reise. Vielen Dank für diesen Bericht.

  2. Muriel
    6. August 2015

    Das mit dem Visum von Malaysia nach Thailand würde mich dann doch noch genauer interessieren. Denn ich werde genau diese Strecke denmächst fahren und mir wurde von der Botschaft etwas anderes mitgeteilt. Also Einreise mit einer 30 Tage Dauer ist möglich…

    Woher haben Sie Ihre Info?

    Viele Grüße
    Muri

  3. Oliver Kuster
    Oliver Kuster
    6. August 2015

    Hallo Muri

    Klingt toll! Da wünsche ich Ihnen jetzt schon viel Vergnügen. Nach unseren Informationen und gemäss der Homepage vom Thailand Immigration Bureau, benötigen Sie nach wie vor bei der Einreise nach Thailand Überland (sprich nicht per Flugzeug) bei einen maximalen Aufenthalt von 15 Tagen kein Visum.

    Viele Grüsse
    Oliver Kuster

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.