Vielfältiges Yunnan

Vielfältiges Yunnan

Oliver Kuster, 22. September 2015

Die Provinz Yunnan gilt als die vielfältigste in ganz China. Die Provinz hat eine Fläche etwas grösser als Deutschland und ca. so viele Einwohner wie Spanien. Von schneebedeckten Berggipfeln  bis zu tropischen Tälern kommt hier jedermann auf seine Kosten. Wir haben diese faszinierende Gegend in gut 10 Tagen erkundet.

Angefangen hat unsere Reise in Kunming, der Hauptstadt der Provinz Yunnan. Kunming ist von der Schweiz aus bequem mit Thai Airways via Bangkok oder mit Singapore Airlines/Silk Air via Singapur erreichbar.

Wir haben den Steinwald (Stone Forest) welcher ca. 90km südlich der Stadt liegt besucht. Die von Wind und Wasser einzigartig geformten Steinformationen bieten eine einmalige Szenerie.

Steinwald Kunming

Steinwald Kunming

Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch des Drachentors, etwas ausserhalb der Stadt am Westberg gelegen, mit herrlicher Aussicht auf Kunming Stadt und den Dianchi-See.

Drachentor Kunming

Drachentor Kunming

Von Kunming aus sind wir mit einem Inlandflug weiter nach Shangrila, auch Zhongdian genannt, gereist. Shangrila ist die letzte bedeutendere Stadt vor den Höhenzügen des Himalaya und geprägt von tibetischer Kultur. Sehenswert ist das Ganden Sumtseling Kloster nördlich der Stadt, in welchem ca. 600 Mönche leben. Die schöne Altstadt im Süden der Stadt wurde ca. zur Hälfte bei einem Brand zerstört, es sind jedoch Wiederaufbau Arbeiten im Gange.

Landschaft Shangrila

Landschaft Shangrila

Ganden Sumtseling Kloster

Ganden Sumtseling Kloster

Über kurvige Passstrassen ging die Fahrt mit dem Auto weiter nach Lijiang. Unterwegs lohnt es sich einen Stopp bei den weissen Baishuitai Kalkterrassen zu machen.

Baishuitai Kalkterassen

Baishuitai Kalkterassen

Ebenfalls sehenswert ist die ins Deutsche übersetzte «Tigersprungschlucht». Sie gilt als tiefste Schlucht der Welt, auf der Seite ragen die Berge bis 5500 Meter in die Höhe, der Yangtse schlängelt sich 4000 Meter tiefer durch die teilweise nur 25 Meter schmale Schlucht.

Tigersprungschlucht

Tigersprungschlucht

Lijiang, am Fusse des imposanten Jadedrachen-Schneegebirges überzeugt durch seine bezaubernde Altstadt, welche zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Eine einmalige Erfahrung ist der Besuch eines Naxi Konzerts, wo man traditionelle Musik der Naxi Minorität kennen lernen kann.

Auf der Weiterfahrt von Lijiang nach Dali liegt auf halber Strecke der Ort Shaxi. Früher war Shaxi eine wohlhabende Karawanen Stadt, sie liegt an der antiken Handelsroute der Tee- und Pferdestrasse, welche zur Seidenstrasse gehört. Sie war bedeutend für den Austausch von Tee und Salz zwischen dem Yunnan und Tibet. Noch heute kann man hier die Leute in ihren traditionellen Kleidern beim Einkauf auf dem Markt beobachten.

Angekommen in Dali sollte man auf jeden Fall die berühmten 3 Pagoden besuchen. Dahinter am Berghang verbirgt sich die grosse Tempelanlange Chongsheng.

3 Pagoden in Dali

3 Pagoden in Dali

Ebenfalls nicht verpassen sollte man eine Bootsfahrt auf dem Erhai See. Hier gibt es noch Fischer, die Kormorane dressieren und so die Tiere für sich fischen lassen, eine eindrückliche Vorführung.

Fischer mit Kormoranen auf dem Erhai See

Fischer mit Kormoranen auf dem Erhai See

Nach Dali waren wir auch bereits am Ende unserer Reise. Auf dem Rückflug via Kunming, Singapur nach Zürich konnten wir die Eindrücke und Erlebnisse noch einmal Revue passieren lassen. Als Kombination mit Badeferien bietet sich auf Grund der Flugverbindungen nach einer Rundreise auch ein Badeferienaufenthalt  im Golf von Thailand oder in Bintan an.

Oliver Kuster
Oliver KusterManager Sales & Operations Grossbritannien und Irland

Zögern Sie nicht unsere Nord- und Osteuropa Spezialisten zu kontaktieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.