Schottland in Film und Fernsehen – Die Top Ten Sehenswürdigkeiten

Schottland in Film und Fernsehen – Die Top Ten Sehenswürdigkeiten

Janine Hunziker, 3. Februar 2016

In Film und Fernsehen gehen immer wieder Bilder um die Welt und der Zuschauer fragt sich: Wo wurde das aufgenommen? Kann ich das besichtigen? Sie können! Jedenfalls in Schottland, das immer wieder durch einzigartige Landschaftsbilder in Filmen auffällt. Wir haben die Top Ten der Sehenswürdigkeiten zusammen gestellt, die sich Filmfans auf keinen Fall entgehen lassen dürfen.

10 – Alnwick Castle – Harry Potter

Da diese Burg nicht in Schottland liegt, gehört sie eigentlich gar nicht auf diese Liste. Doch dank Harry Potter hat das Alnwick Castle Weltruhm erlangt. Auf dem Grundstück der erstmals im 14. Jahrhundert erbauten Burg wurden diverse Aussenszenen der Filme Stein der Weisen und Kammer des Schreckens gedreht – unter anderem die legendäre erste Flugstunde. Innert 2,5 Stunden ab Edinburgh erreichbar, bietet Alnwick Castle Unterhaltung für Jung und Alt.

9 – Dunnottar Castle – Disney Pixar’s Merida

2012 hat sich sogar Disney von Schottland inspirieren lassen. Der Film Brave (dt. Merida) handelt von dunklen, schottischen Legenden und einer mutigen Prinzessin mit rotem Lockenkopf. Vorlage für das Schloss im Film war dabei Dunnottar Castle. Die Burgruine liegt eindrücklich auf einem Felsen an der Ostküste Schottlands, ca. 30 Fahrminuten südlich von Aberdeen.

8 – Glasgow – World War Z

Für Brad Pitt’s Zombiefilm World War Z wurde das Stadtzentrum von Glasgow in ein kriegszerrüttetes Philadelphia verwandelt. Keine Mühen wurden gescheut, amerikanische Strassenschilder und sogar die berühmten gelben Taxis in die Stadt zu bringen. Gewählt wurde Glasgow aufgrund seiner architektonischen Ähnlichkeit zu Philadelphia. Mit den Dreharbeiten stieg auch das Ansehen der grössten schottischen Stadt.

7 – Rosslyn Chapel – The Da Vinci Code

Dan Brown sorgte 2003 Aufsehen mit seinem Bestseller The Da Vinci Code (dt. Sakrileg). 2006 wurde das umstrittene Buch mit Tom Hanks in der Titelrolle verfilmt und dazu reiste die Filmcrew an den Originalschauplatz der Rosslyn Chapel südlich von Edinburgh. Die Kapelle aus dem 15. Jahrhundert wird dank ihrer reichen Verzierungen mit Spekulationen über Tempelritter und Freimaurer in Zusammenhang gebracht.

6 – Stirling – Braveheart

Hierbei handelt es sich um keine eigentliche Filmkulisse, doch in Stirling erfährt man alles, was es über William Wallace zu erfahren gibt. Der 1995 erschienene Film Braveheart mit Mel Gibson beschäftigt sich mit der Geschichte des schottischen Nationalhelden, der Ende des 13. Jahrhunderts in einer siegreichen Schlacht bei Stirling die Unabhängigkeit Schottlands sichern konnte. Wer die tatsächlichen Filmlandschaften entdecken möchte, reist nach Westen zum Glen Nevis und Loch Leven.

5 – Road to the Isles – Harry Potter

Eine der schönsten Landschaften Schottlands ist westlich von Fort William zu finden. Entlang der beliebten „Road to the Isles“ entdecken Sie zahlreiche Seen und Berglandschaften, die als Set für Harry Potter dienten: Loch Shiel als See von Hogwarts, Loch Eilt als Grabstätte von Albus Dumbledore oder Loch Morar, an dessen Ufer diverse Szenen des dritten und vierten Filmes entstanden sind. Atemberaubende Fotomotive sind Ihnen garantiert.

4 – Glencoe – James Bond’s Skyfall

„Mein Name ist Bond – James Bond!“ Der beliebteste britische Geheimagent durfte im Streifen Skyfall in seine Heimat zurückkehren. Den Originalerzählungen nach stammte Bonds Vater aus der schottischen Region Glencoe. Bereits seit dem 17. Jahrhundert erfreut sich das Tal nationaler Berühmtheit, war es damals doch Schauplatz eines grossen Clan-Massakers. Das gab ihm auch den Beinamen „Tal der Tränen“. Nun gibt es einen Grund mehr, Glencoe zu besuchen und die einzigartige Filmkulisse auf sich wirken zu lassen.

3 – Eilean Donan Castle – Highlander / Verliebt in die Braut

Kein schottisches Schloss ist so berühmt wie das Eilean Donan Castle. Bereits 1986 wurde es als Drehort für den Actionfilm Highlander entdeckt. Die Burg, die im 20. Jahrhundert fast originalgetreu wieder aufgebaut wurde, spielte danach auch in zahlreichen weiteren Filmen eine zentrale Rolle. Rob Roy (1995), Braveheart (1995), James Bond Die Welt ist nicht genug (1999), Elizabeth – Das goldene Königreich (2007) und – etwas moderner – Verliebt in die Braut aus dem Jahr 2008 mit Patrick Dempsey griffen ebenfalls auf diese beliebte Kulisse zurück.

2 – Doune Castle – Outlander

Die Romanreihe Outlander von Diana Gabaldon erfreut sich seit den 90ern grosser Beliebtheit. In der 2013 erschienen TV-Adaption erleben die Zuschauer, wie Claire Randall aus dem Jahr 1947 ungewollt in die Vergangenheit reist – zurück ins Schottland von 1743, das um Freiheit, Unabhängigkeit und die Erhaltung des schottischen Nationalstolzes kämpft. Doune Castle spielt dabei in der ersten Hälfte der ersten Staffel eine zentrale Rolle als „Castle Leoch“, Sitz von Clan Mackenzie. Aktuell wird die zweite Staffel der erfolgreichen Serie gedreht.

1 – Jacobite Steam Train – Harry Potter

Die zweifellos beliebteste Attraktion Schottlands, ist der Jacobite Steam Train. 2001 ging er als „Hogwarts Express“ in die Filmgeschichte ein. In den Sommermonaten haben grosse und kleine Fans die einzigartige Gelegenheit, in die Filmwelt von Harry Potter einzutauchen. Der Ausflugszug verkehrt zwischen Fort William und Mallaig an der Westküste. Natürlich darf die Überquerung des genauso berühmten Glenfinnan Viadukts nicht fehlen!

Janine Hunziker
Janine HunzikerProduct Manager Great Britain & Ireland

Tel. +41 58 569 90 05
Email: direct@travelhouse.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.