Kurztrip nach Hongkong mit der neuen Boeing 777 der SWISS

Kurztrip nach Hongkong mit der neuen Boeing 777 der SWISS

Bruno Gutmann, 22. April 2016

Hongkong ist und bleibt eine meiner Lieblingsstädte weltweit. Die Stadt ist faszinierend und aufregend zugleich. Nirgend sonst in Asien sind alte Traditionen und die Moderne, wo das Geld und der Handel den Takt angeben, so eng vereint.

Nach über 20 Jahren reiste ich wiedermal in die pulsierende Weltstadt Hongkong und nutzte gleich die Gelegenheit, mit dem neuen Flugzeug von SWISS, der Boeing 777-300 zu reisen. Auf dem Hinflug reiste ich in der Economy-Klasse und hatte Glück, dass ich eine Dreierreihe für mich alleine hatte. Dies und die topaktuellen Spielfilme machten den fast 12-stündigen Nachtflug angenehmer und kurzweiliger. Ein grosses Plus ist der Kiosk, der mit Getränken und kleinen Snacks bestückt ist, und wo ich mich auch zwischen den Mahlzeiten kostenlos bedienen konnte.

Eingang der Boeing 777-300

Eingang der Boeing 777-300

Swiss Economy

Swiss Economy

Einmal in Hongkong angekommen, nehme ich ein Taxi vom Flughafen zum Hotel. Mein Hotel The Kowloon liegt im ursprünglichen, gleichnamigen Teil von Hongkong. Gleich am ersten Abend nahm ich die Fähre von Kowloon nach Hongkong Island, was bei  Sonnenuntergang oder auch nachts ein absolutes Highlight ist. Die Überfahrt in den nostalgischen Booten der Star Ferry kostet weniger als einen Franken und bietet atemberaubende Aussicht. Auf der Überfahrt könnt ihr sehr schöne Fotos von der Skyline machen.

Aussicht über Hongkong

Aussicht über Hongkong

Für Shopping-Freaks bietet Hongkong Island auch einiges. Im Luxuseinkaufsquartier «Causeway Bay» findet ihr die weltweit bekanntesten Marken namhafter Designer sowie kleine Boutiquen einheimischer Künstler. Highlight: Das Einkaufszentrum Times Square mit vielen Läden und Restaurants oder Sogo, ein japanisches Kaufhaus auf 12 Etagen.
Das Viertel «Central»  auf Hongkong Island bietet einer kaufkräftigen Kundschaft in edlen Arkaden eine stilvolle Einkaufsumgebung. Fast alle Gebäude sind durch Fussgängerbrücken miteinander verbunden, damit das Shopping nicht durch den Verkehr gestört wird.

Die beiden Tage in Hongkong verbringe ich mit Ausflügen, Sightseeing und Besuche an den Strassenmärkten im Stadtteil Mongkok u.a. dem Ladies Market. Mongkok ist ein Shoppingparadies in Westkowloon, vor allem nachts und bei jungen Leuten äusserst beliebt. Verkauft wird vor allem Kleidung, Handtaschen, Schmuck und Dekorationsartikel. Bei elektronischen Artikeln oder Uhren handelt es sich jedoch oft um Kopien und Fälschungen!

Mein Tipp: Wer gerne nachts shoppt, soll an den Temple Street Nachtmarkt. Ich empfehle euch zudem dort Abendzuessen, denn zahlreiche Garküchen bieten dort diverse Köstlichkeiten an.

Wong Tai Sin Tempel
Der Wong-Tai-Sin-Tempel ist eine daoistische Tempelanlage im Norden von Kowloon. Er ist dem Heiligen Wong Tai Sin gewidmet, dem «Grossen unsterblichen Wong». Der Tempel umfasst 18.000 Quadratmeter und besticht durch seine traditionelle chinesische Tempelarchitektur – Rote Säulen, ein grosser goldener Drachen und blauber Fries schmücken den Eingang. Neben der grossen Halle sind die Mauer mit den neun Drachen, die Sansheng Halle und der Garten der guten Wünsche auch sehr sehenswert.

Victoria Peak
Die Stadt sieht man vom Victoria Peak aus in der ganzen Grösse bis zum Hafen. Auf den Aussichtspunkt kommt man mit dem Taxi oder mit der Standseilbahn aus der Schweiz.

Hongkongs Hafen

Hongkongs Hafen

Bar mit Aussicht
In Hongkong gibt es viele Restaurants und Bars mit spektakulärem Ausblick über die Stadt. Von einer ehemaligen Berufskollegin habe ich den Geheimtipp einer Rooftop Bar erhalten. Der Besuch der Aqua Spirit Bar im Hochhaus One Peking hat sich gelohnt. Von dort hat man einen sensationellen Blick über den Hafen und Hongkong Island.

Für einen weiteren spektakulären Blick auf die Stadt bietet sich die Aussichtsplattform „Sky100“ in der 100. Etage des Büroturm ICC an.

Symphony of Lights
Abends kann man ausserdem die Lichtshow von Hongkong Island beobachten. Diese einmalige Licht- und Lasershow, an dem über 40 Hochhäuser teilnehmen, findet jeden Abend um 20.00 Uhr statt. Zu passender Musik blinken und funkeln die Gebäude rund um den Hafen im Takt.

Lichtshow von Hongkong Island

Lichtshow von Hongkong Island

Auf dem Rückflug in die Schweiz ist mein Sitz in der Business-Class gebucht. So freue mich umso mehr auf den Komfort, den grösseren Bildschirm und die brandneuen Filme sowie auf das feine Business-Class-Essen. Wer sich mehr für die Flugstrecke interessiert, kann auf dem Bildschirm die Route aus verschiedenen Perspektiven mitverfolgen. Beim Essen habe ich mich für die leichtere und schnellere Variante entschieden. Dieses wird als erstes serviert und bietet anstatt einer Hauptmahlzeit ein kalter Vorspeiseteller – Salat und Dessert gehören da auch dazu. Somit ist man schneller fertig und kann sich eher dem Film oder dem Schlaf widmen. Das Frühstück wird ebenfalls auf die gewünschte Uhrzeit serviert, bis maximal 90 Minuten vor Ankunft. Ausgeschlafen und total happy kehre ich von dem Kurztrip aus Hongkong zurück. So fliegt man gerne.

Swiss Buisness

Swiss Business

Swiss Business

Swiss Business

Ab Sommerflugplan 2016 fliegt SWISS mit der neuen Boeing 777-300ER nach Hongkong, Los Angeles, Bangkok, San Francisco, Singapur und Tel Aviv.

Bruno Gutmann
Bruno GutmannManager Airline Contracting & Marketing

direct@travelhouse.ch
Tel. +41 58 569 90 95

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.