Lofoten und Vesteralen – im Licht der Mitternachtssonne

Lofoten und Vesteralen – im Licht der Mitternachtssonne

Jolanda Röösli, 2. Juni 2016

Auf unserer 3-wöchigen Rundreise mit dem Wohnmobil durch Norwegen hat mich die Inselwelt der Lofoten, ein einzigartiger Naturschauplatz, in den Bann gezogen.

Das unerschöpfliche Reservoir wilder Naturschönheit nimmt kein Ende. In das besondere Licht des hohen Nordens getaucht präsentiert sich die Landschaft mit ihren alpinen Bergformen, den weissen Sandstränden, kühnen Brücken über Meeresarme und traditionellen Fischerdörfer. Wer dies erlebt hat weiss, was Naturliebhaber auf dieses Inselreich lockt. Selbst die Norweger preisen den „Archipel über dem Polarkreis“ als ihr schönstes Ferienziel oder als „Insel der Götter“.

Alpine Bergformen in der Dämmerung

Urlaub der ganz besonderen Art erlebt man in den Rorbu-Hütten, welche sich an die Ufer zahlreicher Lofoten-Fjorde schmiegen.

Was sind Rorbuferie?
Rorbu ist die norwegische Bezeichnung für eine saisonal genutzte Fischerhütte. Das Wort Rorbu setzt sich aus den Wörtern Ro (Rudern) und bu (Wohnen) zusammen. Früher dienten diese Wohnstätten den von weither gekommenen Fischern als Quartier. Heute gelten die Rorbu-Hütten als beliebte Übernachtungsmöglichkeit für Touristen. Rot gestrichen sind sie fast alle aus Holz und stehen teils auf Pfählen im Meer. Hier kann man so richtig die Seele baumeln lassen.

Eine typische Rorbu-Hütte auf den Lofoten

Wie wär’s mit einem «Whale Watching» auf dem benachbarten Vesteralen-Archipel? Mit etwas Glück begegnen Sie auf dem Weg dorthin heimischen Elchen, wie wir das erlebt haben!

Elch

Die spektakulärsten Erscheinungsformen der Natur wird Sie begeistern. Travelhouse bietet viele spannende Rundreisen in den Norden Norwegens an wie z.B. Trauminseln über dem Polarkreis. Norwegen wartet von Ihnen entdeckt zu werden!

301843

Eindrückliche Natur auf den Lofoten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.