Erleben Sie Quebec, die «Belle Province»

Erleben Sie Quebec, die «Belle Province»

Aurélie Zilocchi, 9. Juni 2016

Lebensfroh, optimistisch und offen – mit diesen drei Worten lässt sich Montreal, die grösste französischsprachige Stadt Nordamerikas, am besten beschreiben.

Die kanadische Provinz Quebec, auch liebevoll «Belle Province» genannt, bietet in jeder Jahreszeit absolut empfehlenswerte Highlights.

Kanadischer Winterzauber
Von November bis März lebt die ganze Provinz Quebec im Rhythmus einer frischen und lebendigen Jahreszeit. Doch auch ein Winter währt nicht ewig, darum heisst es in diesen Monaten: Nutze den Tag! Ob Eis, Schnee, Sturm oder Sonnenschein – jedes Wetter ist der perfekte Anlass für Spass und Feiern. Entdecken Sie, welche energiegeladenen und unterhaltsamen Aktivitäten sich die Quebecer ausgedacht haben, um selbst den schlimmsten Wetterkapriolen zum Trotz ihre gute Laune zu bewahren!

Bei der Fête des Neiges, die jedes Jahr in Montreal stattfindet, wird viel mehr als nur Schnee geboten. Es handelt sich dabei um das grosse Winterfest der Stadt, bei dem alle, von Gross bis Klein, in der zauberhaften Winterkulisse im Parc Jean-Drapeau die verschiedensten Outdoor-Aktivitäten ausprobieren. Zum Aufwärmen gibt es zahlreiche Cafés im Quartier Latin, beispielsweise in der Strasse Saint-Denis die Lokale Brûlerie oder Juliette et Chocolat, wo Sie sich auf einen wahrhaft himmlischen Genuss freuen dürfen…

Wenn die ersten Blumen spriessen…
Die Tage werden länger, die Sonne immer wärmer, der Schnee beginnt zu schmelzen. Im Frühling gibt es allerhand zu tun, denn auch diese Jahreszeit will voll ausgekostet werden. Die Schneegänse sind aus ihren Winterquartieren zurück und beherrschen den Himmel mit riesigen V-Formationen. In der Stadt holen sich viele Menschen einen Happen bei einem Food Truck oder nutzen den Fahradverleihservice Bixi, und die Terrassen der Cafés füllen sich mit Liebespaaren. «Der Mai lockt ins Frei’» – dieses Sprichwort gilt hier das ganze Frühjahr über.

Ein absolutes Muss im Frühling, der «Zuckerzeit», sind die sogenannten Zuckerhütten. Typischerweise befinden sich diese «cabanes à sucre» auf den Ahornsirup-Farmen. Feinschmecker, die aus Montreal nicht wegkommen oder nicht weg wollen, können beispielsweise im Restaurant Le Cabaret du Roy im Herzen der Altstadt Vieux-Montréal mit dem Paket «cabane à sucre» viele verschiedene regionale Köstlichkeiten (Hirsch, Ente, Fleisch- und Wurstwaren aus Schweinefleisch usw.) und an Sonntagen im März und April ein spezielles Zucker-Menü probieren. Ausserdem ist das Restaurant an sich schon umwerfend – es ist so, als würde man mit der Zeitmaschine direkt ins 19. Jahrhundert zurückreisen.

Ahornsirup-Gewinnung

Ahornsirup-Gewinnung

Summer in the city
Die Sommermonate sind in Montreal ganz besonders beschwingt: Zahllose Festivals bieten für jeden etwas, von Jazz über Independent-Rock, Elektro, und Weltmusik bis hin zu französischen Chansons und sogar humorgeladenen Veranstaltungen. Irgendwo ist immer was los, es wird getanzt und gefeiert. Drehscheibe und Herzstück dieses bunten kulturellen Treibens ist die Place des Festivals im Zentrum der Stadt.

Place des Festivals

Place des Festivals

Ab ins kühle Nass
Der Sankt-Lorenz-Strom fliesst praktisch vor der Haustüre vorbei und eignet sich perfekt für einen erfrischenden Ausflug mit einem High-Speed-Boat oder eine Kajak-Tour. All jene, die es ein bisschen ruhiger angehen möchten, können mit einem Ausflugsboot die kühle Brise und den fantastischen Blick auf die Stadt geniessen. Sind Sie keine Wasserratte? Dann ist vielleicht eher ein Spaziergang am Fluss oder entlang der Anlegestellen am alten Hafen (Vieux-Port) etwas für Sie.

Sankt-Lorenz-Strom

Sankt-Lorenz-Strom

Farbenprächtiger Herbst
Wenn in Montreal die ersten Blätter fallen, verändert auch die Stadt ihr Gesicht und bleibt im Einklang mit den Jahreszeiten. Licht in die immer länger werdenden Nächte Montreals kommt dann zum Beispiel mit den Lyrik-Abenden, die in den verschiedenen Vierteln abgehalten werden. Im Botanischen Garten gibt es märchenhafte chinesische Laternen zu bestaunen, und in der Altstadt Vieux-Montréal sind die bedeutendsten Bauwerke in der Dunkelheit beleuchtet.

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Wenn es im Oktober im Altweibersommer für ein paar Tage plötzlich wieder richtig warm wird, entzündet sich in Montreal noch einmal ein wahres Feuer an Lebensfreude. Sommerliche Outfits und belebte Terrassen stehen dann an der Tagesordnung, bevor zu Halloween das verrückte Treiben seinen Lauf nimmt, das Alt und Jung in seinen Bann zieht. Zu dieser Zeit findet im Botanischen Garten der «Grosse Kürbisball» (Grand Bal des Citrouilles) statt. Schaurig-schön ist die Geister-Tour „Circuit des Fantômes“, überall gibt es Kostüm-Partys und schon aus der Ferne ist das Kreischen vom Vergnügungspark La Ronde zu hören.

Im November dreht sich in Montreal alles um die Gaumenfreuden. Viele Restaurants bieten elf Tage lang Drei-Gänge-Menüs, die ganz dem Ahorn und seinem besonderen Geschmack gewidmet sind, zu einem Spezialpreis an.

Um es in einem Satz zu sagen: Die grösste Stadt der Provinz Quebec zeigt stolz ihr Gesicht, nämlich das einer Metropole, in der verschiedenste Kulturen einander begegnen. Hier wähnen sich Amerikaner in Europa, und die Europäer geniessen es, in Amerika zu sein. Sie sind auf der Suche nach einem Ort, wo die alte und die neue Welt miteinander verschmelzen? Dann ist Montreal wohl genau die richtige Stadt für Sie.

    Kommentare

  1. Travelhouse Internet Team
    Verena Oehninger
    27. Januar 2017

    Love it , beautiful pics and interresting Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.