Top 6 Highlights in Uruguay

Top 6 Highlights in Uruguay

Franziska Kluge, 6. Juli 2016

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was Uruguay einem Reisenden bietet? Im fast kleinsten Land Südamerikas wird Ihnen bestimmt nicht langweilig – so viel sei versprochen! Erfahren Sie hier unsere Top 6 Empfehlungen für Uruguay.

1.    Colonia del Sacramento
Die romantische und charmante Kolonialstadt darf auf keiner Uruguay-Reise fehlen. In den malerischen Kopfsteinpflaster-Gassen sehen und spüren Sie die spanische wie portugiesische Vergangenheit. Restaurants, Boutiquen und Plazas laden zum flanieren und verweilen ein. Colonia ist mit der Schnellfähre in nur einer Stunde ab Buenos Aires erreichbar, so dass sich sogar ein Tagesausflug ab Argentinien nach Uruguay lohnt.

Alte Strasse in Colonia, Uruguay

Alte Strasse in Colonia, Uruguay

2.    Übernachtung auf einer Estancia
Das Landesinnere wird mehrheitlich von einer lieblichen Hügellandschaft mit grossen Estancias und kleineren Fincas beherrscht. Verbringen Sie zwei oder mehr Nächte auf einem solchen Landgut und erleben Sie die traditionelle Lebensweise der Gauchos. Die Auswahl reicht von klein und urchig bis zu komfortabel. Zudem werden viele Aktivitäten angeboten.

Estancia el Charabon

Estancia el Charabon

3.    Hafenmarkt in Montevideo
Eine klassische Schönheit ist die Hauptstadt Uruguays auf den ersten Blick vielleicht nicht. Ein Spaziergang von der belebten Neustadt in die Altstadt lohnt sich aber auf alle Fälle. Ein Geheimtipp ist, ein Mittagessen am quirligen Hafenmarkt zu geniessen. Dies ist auf den geführten Rundreisen sogar bereits inbegriffen.

4.    Cabo Polonio
Ein Geheimtipp ist das Fischerdörfchen Cabo Polonio am Atlantik. Komplett von Sandünen umgeben kann das Dorf nur mit speziellen 4×4-Trucks oder auf einer Wanderung oder Reittour ab Valizas über die Sanddünen der Küste entlang erreicht werden. Es erwartet Sie ein kleines farbiges Dörfchen mit romantischem Leuchtturm, ein paar Restaurants direkt am Meer und einer Seelöwenkolonie. Bei warmem Wetter von Dezember bis Februar lockt natürlich auch ein Bad im Meer.

Das Fischerdörfchen Cabo Polonio

Das Fischerdörfchen Cabo Polonio

5.    Winetasting
Uruguay verfügt über ein ideales Klima zum Weinanbau, sodass sich auf jeden Fall eine Gelegenheit zum Winetasting bietet. Das grösste Anbaugebiet befindet sich rund um die Hauptstadt Montevideo. Aber auch im Westen des Landes, entlang dem Rio Uruguay und Rio de la Plata befinden sich viele, meist kleinere Weinkellereien. Die traditionellste Rebsorte ist der Tannat, aber auch Merlot, Cabernet Sauvignon und viele weitere werden kultiviert.

Geniessen Sie ein paar Tage auf der komfortablen Wein-Lodge Finca Narbona.

6.    José Ignacio
In den Sommermonaten Dezember bis Februar sollten unbedingt ein paar Tage am Strand verbracht werden. Wer dem Jet-Set Trubel im exklusiven Punta del Este ausweichen will, ist im kleinen José Ignacio goldrichtig. Das Dörfchen mit Leuchtturm und Dünenstränden erwacht in der Hochsaison aber ebenfalls aus dem Winterschlaf und die Nacht kann zum Tage gemacht werden. Auch das – typisch Uruguay!

Franziska Kluge
Franziska KlugeProduct Manager Lateinamerika bei Travelhouse

Zögern Sie nicht unsere Mittel- und Südamerika-Spezialisten zu kontaktieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.