Singapur – eine moderne Stadt in Asien

Singapur – eine moderne Stadt in Asien

Pia Tarchini, 21. Oktober 2016

Nach einem angenehmen 12-stündigen Flug mit Singapore Airlines lande ich mit meiner Familie in Singapur. Singapur mit Kindern, eine gute Idee?

Ja das ist es. Singapur hat so viel zu bieten, dass auch Kinder auf ihre Kosten kommen. Ausserdem ist Singapur eine der sichersten Städte der Welt, was mir das Gefühl gibt, die Kinder auch in der Stadt relativ frei bewegen zu lassen. Der erste Eindruck als wir den Flughafen verlassen: «Wow, diese Hitze…». Die hohen Temperaturen in Kombination mit der Luftfeuchtigkeit sind wirklich schweisstreibend.

Zuerst suchen wir uns einen Aussichtspunkt, um diese grosse und grandiose Stadt einmal von oben zu besichtigen. Wir entscheiden uns für den Ion Sky, ein Hochhaus direkt an der Orchard Road mit 56 Stockwerken und einer fantastischen Rundsicht auf Singapur.

Wenn wir schon an der Orchard Road sind, spazieren wir diese berühmte Strasse entlang. Ab und zu besuchen wir ein Shoppingcenter, dankbar, dass dieses angenehm gekühlt ist. Eine etwas andere Abkühlung finden wir ebenfalls an der Orchard Road: Es gibt Eis im Toastbrot. Direkt vom Glacéblock wird eine Scheibe abgeschnitten und zwischen zwei Scheiben Toast gelegt.

Am Abend gönnen wir uns eine Fahrt mit dem Singapore Flyer. Ein tolles Erlebnis! Langsam fährt das Riesenrad um seine eigene Achse und wir bestaunen die vielen Lichter der Stadt.

 Riesenrad

Riesenrad

Am 2. Tag steht ein Ausflug zum Gardens by the Bay an. Ein riesiger tropischer Park mit sehr hohen, begehbaren Bäumen aus Stahl. Die Bäume sind so miteinander verbunden dass man in luftiger Höhe von 50 Metern den Weg ablaufen kann. Ebenfalls befinden sich im Gardens by the Bay zwei Klimahallen, in denen viele Pflanzenarten zu bestaunen sind. Mit viel Liebe werden die Pflanzen gepflegt und die schönen Dekorationen bieten unzählige Fotosujets. Für Abkühlung sorgt ein Wasserspielplatz in dem sich die Kinder abkühlen.

Gardens by the Bay

Gardens by the Bay

Das Hotel Marina Bay Sands ist immer wieder ein Blickfang auf unserem Streifzug durch Singapur. Wir entscheiden uns für einen kühlen Drink in der CÉ LA VIE Bar im 57. Stock und werden nicht enttäuscht. Auch von hier geniessen wir einen fantastischen Ausblick über die Stadt.

Mit dem SIA Hop on Hop off-Bus fahren wir durch Chinatown, Little India und die Arabian Street und staunen über die verschiedenen Gerüche, Farben und Kulturen. Der Bus bietet die ideale Möglichkeit, sich einen Überblick über die Stadt zu verschaffen.

Neuer Tag, neues Programm. Alle freuen sich auf die Fahrt mit dem Cable Car. So erleben wir Singapur aus der Luft, das ist fantastisch. Ab der Harbour Front Station erreichen wir mit dem Cable Car Sentosa Island, eine Vergnügungsinsel mit künstlich angelegten Badebuchten. Sentosa bietet unzählige Möglichkeiten, von Wasserparks über die Universal Studios zu diversen Shows. Ein Tag reicht bei weitem nicht, um alles zu entdecken. Der Eintritt auf die Insel ist gratis, jede Attraktion muss aber separat bezahlt werden.

Cable Car

Cable Car

Fast einen ganzen Tag widmen wir uns dem Shopping. Es zieht uns ins grösste Einkaufsviertel von Singapur, in die Bugis Street, ein Mekka für Schnäppchenjäger mit über 800 Geschäften. Sogar die Haare lässt sich meine Tochter schneiden. Der Friseur hat so Freude an blonden Haaren, dass er doch glatt noch ein Selfie mit ihr macht :-).

Singapur, einfach unvergesslich – Wir kommen wieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.