Die «Must-Sees» im Land der Maya

Die «Must-Sees» im Land der Maya

Stéphanie Follonier, 8. Dezember 2016

Im März hatte ich das Glück, ein paar Tage in Mexiko verbringen zu dürfen. Ich wollte meinen Trip nach New York mit einem Aufenthalt in sonnigen Gefilden kombinieren. Meine Wahl fiel schlussendlich auf Mexiko – eine Entscheidung, die ich nicht bereut habe!

Maya-Kalender

Maya-Kalender

Sollten Sie einmal die Gelegenheit haben, nach Mexiko und insbesondere auf die Halbinsel Yucatán zu fahren, empfehle ich Ihnen wärmstens, ein Auto zu mieten. Auch wenn die Strecken manchmal lang sind, ist das für mich die beste Art, die Gegend zu erkunden.

Besuch der Maya-Stätten

Wer an Mexiko denkt, hat sofort die Bilder der Maya-Stätten im Kopf. Die archäologischen Fundstätten zeugen von einer uralten Zivilisation, die ihren Ursprung bereits 2600 Jahre vor unserer Zeitrechnung hat. Auf der Halbinsel Yucatán liegt Chichén Itzá, eine der grössten und am besten erhaltenen Ruinenstätten. Einen Besuch wert sind aber auch zum Beispiel Uxmal, Kohunlich, Kabáh, Yaxchilán oder Tulum. Besonders beeindruckt hat mich Tulum. Trotz des grossen Besucherandrangs ist diese Stätte direkt an der Karibikküste für mich am schönsten. Überzeugen Sie sich selbst!

Tulum

Tulum

Sonne, Strand und Meer an der Riviera Maya

Die Halbinsel Yucatán ist bei Urlaubern vor allem wegen der Traumstrände an der Riviera Maya, wo man dem süssen Nichtstun frönen kann, besonders beliebt. Von Cancún im Norden bis nach Chetumal im Süden an der Grenze zu Belize zeichnet sich die Gegend durch ihre schier endlosen Strände mit feinstem Sand aus. Hier kommen alle auf ihre Kosten, sei es bei einem Besuch des Nationalparks Sian Ka’an oder der Lagune von Bacalar bzw. bei einem Abstecher zu den Stränden von Akumal, wo Sie mit ein wenig Glück die Möglichkeit haben, mit Schildkröten zu schwimmen.

Strand

Strand

Besuch in einem Erlebnis- und Wasserpark

Reisenden mit Kindern empfehle ich, einen der zwei Wasserparks, «Xel-Há» oder «Xcaret», zu besuchen. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte können Sie mit Delfinen schwimmen, schnorcheln oder gemeinsam mit Ihren Kindern in verschiedenen Shows die mexikanische Kultur ein bisschen besser kennenlernen.

Xel-Há

Xel-Há

Expertentipp

Zu Beginn habe ich erwähnt, dass ich diese Reise im März unternommen habe. Sie fiel mit dem sogenannten Spring Break (Frühlingsferien an Hochschulen in den USA und in Kanada) zusammen, was den Aufenthalt um eine unvorhergesehene und interessante Facette bereicherte. Keine Angst: Wenn Sie nicht in Cancún oder direkt im Zentrum von Playa del Carmen sind, werden Sie davon nicht allzu viel mitbekommen.

Ich erinnere mich immer wieder sehr gerne an diesen Aufenthalt und freue mich schon jetzt darauf, diese Gegend erneut zu bereisen und neue Dinge zu entdecken. Sind Sie neugierig geworden? Dann machen Sie sich am besten Ihr eigenes Bild vor Ort!

Stéphanie Follonier
Stéphanie FollonierReiseberaterin Travelhouse Sion

19, Dent Blanche
1950 Sion

Tel. 027 322 53 63
E-Mail: sion@travelhouse.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.