Neuengland: Magischer Indian Summer & Mee(hr)

Neuengland: Magischer Indian Summer & Mee(hr)

Petra Kausch, 31. Mai 2017

Sie sind ein grosser USA Fan und möchten eine neue Region erkunden? Dann nichts wie los nach Neuengland – diese charmante Region wird Sie in ihren Bann ziehen. Diese Staaten sind besonders während dem Indian Summer wunderschön.

Zu Neuengland gehören die Bundesstaaten Connecticut, Maine, Massachusetts, New Hampshire, Rhode Island und Vermont. Da Boston von diversen Airlines angeflogen wird, ist dies ein idealer Startpunkt. Die Stadt lässt sich bequem zu Fuss erkunden. Folgen Sie z.B. dem Freedom Trail zu diversen historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Für einen kulinarischen Abstecher lohnt es sich, den Quincy Market zu besuchen.

Wunderbare Küste – ein Naturspektakel

Nach der Grossstadt lockt jedoch die wunderschöne Natur von Neuengland. Provincetown auf Cape Cod wird von den Einheimischen «P-town» genannt und ist ein super Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren – ein unvergessliches Erlebnis und eines meiner persönlichen Highlights. Die Touren werden in der Regel von Mai – Oktober angeboten und dauern  3 – 4 Stunden. Neben Walen kann man unter anderem auch Delfine und Robben sehen. Ebenso geniesst man einen fantastischen Blick auf einen schönen Küstenabschnitt mit Leuchttürmen. Einer der bekanntesten Leuchttürme befindet sich jedoch weiter nördlich bei York; das Nubble Lighthouse. Aber auch sonst ist die Küste Neuenglands sehr reizvoll. Ein weiteres Highlight für alle Fischliebhaber ist die grosse Auswahl an Lobster, welcher in vielen Restaurants fangfrisch angeboten wird.

Nubble Lighthouse

Nubble Lighthouse

Indian Summer – Farbenspiel

Um die Blattverfärbung des Indian Summers schön intensiv zu erleben, benötigt man ein wenig Glück. Tendenziell beginnt die Verfärbung in Kanada bereits Ende August / Mitte September. In Neuengland ist dieses Spektakel in der Regel ab Mitte September bis Ende Oktober sichtbar. Die Staaten New Hampshire und Vermont eignen sich besonders dafür. Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Verfärbung jedes Jahr anders sein kein, da verschiedene Faktoren wie die Lage (Norden/Süden), das Wetter oder auch die Höhe dafür verantwortlich sind. Dieses Spektakel ist besonders toll auf dem reizvollen Kancamagus Highway zu bestaunen, welcher von North Conway nach Lincoln führt. In dieser Zeit lohnt es sich, die Unterkünfte früh zu reservieren.

Kancamagus Highway

Kancamagus Highway

Acadia Nationalpark – Ruhe der Natur

Mit dem Fahrzeug kann man auf der 43 km langen Park Loop Road den Acadia Nationalpark erkunden. Es gibt diverse lohnenswerte Fotostopps und Wanderwege. Ein schöner Platz für eine Mittagspause ist Jordan Pond House, welches eines der wenigen Restaurants im Park ist. Deshalb ist es wichtig, auf die Touren genügend Wasser und Verpflegung mitzunehmen. Eine wunderschöne Rundumsicht hat man vom Cadillac Mountain. Dieser ist besonders am Abend mit der Sonnenuntergangsstimmung sehr beliebt.

Acadia Nationalpark

Acadia Nationalpark

Shoppen – Outlet-Paradies

Neben der spektakulären Landschaft bietet Neuengland auch einiges für Shoppingbegeisterte. So kann man z.B. in New Hamsphire Tax free shoppen. Aber auch die beliebten Outlets fehlen nicht. Unter anderem kann man im Kittery Outlet, im Settlers Grenn Outlet oder auch in Freeport tolle Schnäppchen ergattern.

Lassen Sie sich von der von der traumhaften Landschaft in Neuengland verzaubern. Die Küste wie auch das Landesinnere bieten für jeden etwas. Wer Zeit und Lust hat, kann diese Reise sehr gut mit einem Abstecher nach Kanada kombinieren. Kontaktieren Sie mich persönlich – gerne stelle ich Ihnen einen massgeschneiderten Reisevorschlag zusammen.

Acadia Nationalpark

Acadia Nationalpark

Petra Kausch
Petra KauschStv. Filialleiterin Hotelplan Stans

Länderpark
6370 Stans

Tel. +41 41 618 22 77
E-Mail: stans@hotelplan.ch

    Kommentare

  1. Monika & Petar in Provincetown
    11. August 2018

    Wir sind ganz große Neuengland Fans und waren schon öfter in dieser Region unterwegs. Am besten hat uns eine Reise nach Cape Cod gefallen, wo wir vor einigen Jahren fast zwei Wochen verbrachten. Dabei hatten wir genügend Zeit, um uns die schönsten Strände um Provincetown heraus zu suchen – und davon gibt’s viele. Ein Erlebnis, das wir nicht missen wollen.

    Vielen Dank für Ihren Post, der uns schon wieder Lust auf neue Reisen in die Region macht.

  2. Travelhouse Internet Team
    Stefan
    19. November 2018

    Neuengland ist toll und der herbstliche Laubwald natürlich auch. Wenn man etwas mehr Zeit hat, empfehle ich in die Rundreise auch ein paar Tage New York einzubauen. Die Stadt liegt quasi auf der Route und lohnt sich ja immer :-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.