10 Tipps für einen erlebnisreichen San Francisco Aufenthalt

10 Tipps für einen erlebnisreichen San Francisco Aufenthalt

Esther Kalt, 9. Oktober 2018

San Francisco ist an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Nebst den bekannten Attraktionen Golden Gate Bridge, Chinatown und Fisherman’s Wharf, gibt es noch einiges mehr zu entdecken. Die meisten Stadtteile und Sehenswürdigkeiten sind einfach zu Fuss, mit der berühmten Cable Car oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

1. Union Square – auf Einkaufstour

Der lebendige Platz ist umgeben von grossen Kaufhäusern, exklusiven Boutiquen, bekannten Geschäften und Restaurants.

Mein Tipp: An warmen Tagen ist es ein Erlebnis, seine Shopping-Tour zu unterbrechen, sich auf den Platz zu setzen und dem lebendigen Treiben rundherum zu zuschauen.

2. Fisherman’s Wharf – Fahrt mit der Cable Car

Eine Fahrt mit der Cable Car vom Union Square zur Fisherman’s Wharf darf während einem San Francisco Aufenthalt nicht fehlen. Besonders eindrücklich ist die Aussicht während der Fahrt über den Nob Hill. Die Fisherman’s Wharf bietet zahlreiche Souvenirläden, Restaurants mit Fischspezialitäten, Galerien und Museen. Von hier aus startet auch die Fähre nach Alcatraz.

Der bekannte Fisherman's Wharf

Die bekannte Fisherman’s Wharf

Mein Tipp: Während einer Bay Cruise die einmalige Sicht auf Hafen, Skyline, Alcatraz und Golden Gate Bridge geniessen.

Während der Bay Cruise die wunderschöne Aussicht geniessen

Während der Bay Cruise die schöne Aussicht geniessen

3. North Beach – sich ein wenig wie in Italien fühlen

Dieser Stadtteil ist von italienischen Einwanderern geprägt. Die Auswahl an italienischen Restaurants und Cafés ist gross. Die Lokale laden zum Verweilen ein. Ebenso der Washington Square, ein kleiner Park inmitten des Quartiers.

Mein Tipp: Frühstück im Mama’s an der Stockton Street. Ideal zu kombinieren mit einem Besuch des Coit Tower auf dem Telegraph Hill, von wo man eine tolle Rundum-Sicht auf die Stadt, Bucht und Golden Gate Bridge hat.

«Weitere Informationen zum Restaurant Mama’s»

4. Chinatown – eine andere Welt

Der direkte Nachbar von North Beach ist Chinatown. Der Unterschied könnte kaum grösser sein. Das quirlige Tun der Bewohner dieses Quartiers ist immer wieder spannend zu beobachten.

Chinatown: Eine andere Welt mitten in San Francisco

Chinatown: Eine andere Welt mitten in San Francisco

Mein Tipp: Mittagessen im House of Nanking – die Hektik ist auch hier zu spüren, das Essen ist aber gut und günstig.

5. The Embarcadero – Marktfeeling

Im historischen Ferry Building befinden sich eine Gourmet-Halle mit lokalen, marktfrischen Produkten und Delikatessen sowie verschiedenen Restaurants. Der beliebte «Ferry Plaza Farmers Market» findet am Dienstag und Donnerstagmorgen statt.

Mein Tipp: Um einiges grösser und spezieller ist der Markt am Samstagmorgen. Die Stimmung und die Vielfalt an lokalen Produkten von verschiedenen Farmern der Region sind toll. Am Besten das Mittagessen gleich dort einplanen.

«Weitere Informationen zum Ferry Plaza Farmers Market»

6. Alamo Square – viktorianischer Charme

Die hübschen viktorianischen Häuser, auch «Painted Ladies» genannt, sind ein beliebtes Fotosujet und immer ein Besuch wert. Im Hintergrund die Skyline der Stadt.

Viktorianischen Häuser am Alamo Square

Viktorianische Häuser am Alamo Square

7. Haight & Ashbury – Hippie Feeling

Dieser Stadtteil erlangte durch die Hippie-Bewegung in den 60er Jahren seine Bekanntheit. Ein Spaziergang durch das Quartier lohnt sich.

8. Golden Gate Park – gross und grün

Dieser vielseitige Park ist einer der grössten innerstädtischen Parks der Welt und beheimatet zahlreiche Attraktionen. Naturerlebnisse gehören ebenso dazu wie Kunst, Kultur und Sport. Unter anderem ein Besuch wert ist das de Young Museum, entworfen von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron.

Der Golden Gate Park

Der Golden Gate Park

Mein Tipp: Ein Besuch des Parks am Sonntag. Dann ist er besonders belebt. Die «Hauptstrasse» wird für Autos gesperrt und steht für sportliche Aktivitäten wie Velofahren oder Rollerbladen zur Verfügung.

«Weitere Informationen zum de Young Museum»

9. Twin Peaks – Weitsicht

Dieser Ort bietet eine einmalige Aussicht auf die Skyline und Umgebung von San Francisco. Faszinierende Bilder entstehen wenn noch vereinzelt Nebelschwaden über der Stadt liegen.

Von den Twin Peaks San Francisco bestaunen

Von den Twin Peaks San Francisco bestaunen

10. Baker Beach und Ocean Beach – Strandleben in Stadtnähe

Das Wasser ist kalt, der Aufenthalt aber nicht minder schön. Vom Baker Beach aus hat man eine wunderbare Sicht auf die Golden Gate Bridge. Der Ocean Beach lädt zu einem  Spaziergang ein. Gelegentlich kann man den lokalen Surfern zuschauen.

Die Baker Beach von San Francisco

Die Baker Beach von San Francisco

Mein Tipp: Wer etwas länger zu Fuss in der Natur unterwegs sein möchte, kann den Land’s End Coastal Trail machen, eine tolle Wanderung entlang der Küste.

Esther Kalt
Esther KaltProduct Manager Nordamerika bei Travelhouse

Zögern Sie nicht unsere USA-Spezialisten zu kontaktieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.