Winterparadies Banff und Lake Louise

Winterparadies Banff und Lake Louise

Rebecca Ziegler, 15. Februar 2019

Träumen Sie schon lange von unendlichen Winterlandschaften gepaart mit schier endlosen Pistenkilometern? Dann sind Sie im Winterparadies Banff und Lake Louise goldrichtig.

Mount Norquay

Winter in den kanadischen Rockies

Einmal in Kanada skizufahren gehört für viele Schweizerinnen und Schweizer zu einem der grossen Träume, welcher in der Realität tatsächlich noch viel schöner ist. Banff und Lake Louise sind in der Wintersaison, im Gegensatz zum Sommer, um einiges ruhiger und gemächlicher. Die drei Skigebiete von SkiBig3 bieten unzählige Pistenkilometer für die unterschiedlichsten Könnerstufen. Die Pistenmarkierung in Nordamerika unterscheidet sich ein wenig zu der schweizerischen Variante. In Kanada gibt es Grüne (Pisten für Anfänger, relativ breit und mit einem geringen Gefälle), blaue (Vergleichbar mit unseren roten Pisten und daher mit einem stärkeren Gefälle) und schwarze Pisten. In Nordamerika werden die schwarzen Pisten noch einmal zusätzlich mit schwarzen Diamanten unterteilt. Ein schwarzer Diamant bezeichnet eine etwas schwierigere schwarze Piste, zwei Diamanten kennzeichnen extreme Abfahrten mit enormen Schwierigkeitsgraden. So hört man hier auch Freeriderherzen höher schlagen.

Lake Louise

SkiBig3

Unter dem Namen SkiBig3 sind, wie es der Name schon vermuten lässt, drei Skigebiete zusammengefasst. Dies sind die Gebiete Mount Norquay, Banff Sunshine und Lake Louise. Alle drei Gebiete sind untereinander mit einem guten Bussystem vernetzt. So muss man am Morgen nicht als Erstes das Auto aus der Garage holen, sondern kann bequem in den Bus einsteigen. Das Skigebiet Mount Norquay liegt am nächsten an Banff und bietet jeweils am Freitagabend ein, in der Region bekanntes, Nachtskifahren an. Banff Sunshine überzeugt vor allem mit seiner Schneequalität. Keine der 109 Pistenkilometern wird beschneit und somit fährt man hier zu jeder Zeit auf 100% natürlichem Schnee.

Das Skigebiet von Lake Louise hat eine schier endlose Grösse und verzaubert jeden Wintersportbegeisterten auf und auch neben der Piste. Die Gastronomie auf den Pisten ist im Vergleich zur Schweiz weniger «urchig» aber auf keinen Fall schlechter. Die Vielfalt der Gerichte reicht von authentischen nordamerikanischen Speisen bis hin zu ausgezeichnetem Sushi. Doch das allerschönste im Vergleich zur Schweiz, sind die minimen Wartezeiten an den Liften. Es kommt auch öfters vor, dass man eine Piste ganz für sich alleine hat – ein absoluter Traum.

Mount Norquay

Nationalparks im Winter erleben

Wer auch abseits der Pisten nach Abwechslung sucht, wird hier nicht enttäuscht. Rund um Lake Louise und Banff werden die unterschiedlichsten Winteraktivitäten angeboten. So werden beispielsweise beim Schneeschuhlaufen unbekannte Pfade entdeckt oder beim Eisklettern ein neues Terrain erobert. Wer nicht auf Geschwindigkeit verzichten möchte, kann auf einer Schneemobiltour die verschneite Winterlandschaft geniessen. Zudem lohnt sich auch eine Gondelfahrt auf den Sulphur Mountain, von wo aus man die Vogelperspektive auf Banff und die umliegenden Berge geniessen kann.

Johnston Canyon

Erfüllen Sie sich Ihren Traum mit einer Reise in den kanadischen Winter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.