Kulinarisch um die Welt: Laab Moo nach thailändischer Art

Kulinarisch um die Welt: Laab Moo nach thailändischer Art

Christoph Infanger, 3. Mai 2020

Unser Thailand-Spezialist Chris Infanger hat für uns zuhause sein Lieblings Thai-Gericht Laab Moo gekocht – ein Salat mit Schweinefleisch, welcher im Isan am weitesten verbreitet ist. Der Isan liegt im Nordosten Thailands und überrascht mit seiner Ursprünglichkeit und einer beschaulichen Natur.

Vor- und Zubereitungszeit:

ca. 30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1/2 EL Reis (Jasmin-Reis)
  • 300 g gehacktes Schweinefleisch (alternativ: Poulet oder Rindfleisch)
  • ca. 0.5-1 dl Bouillon
  • 1 EL Chilipulver (mehr oder weniger je nach gewünschter Schärfe)
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 EL Fischsauce
  • 1-2 Limetten (alternativ: etwa gleiche Menge an Limettensaft)
  • 3 cm Galgant oder Ingwer
  • 2 Schalotten (alternativ: kleine rote Zwiebeln)
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • 4-5 Stängel Koriander
  • 10 Blätter Minze

Zubereitung von Laab Moo:

  1. Reis ohne Öl im Wok oder in der Pfanne während ca. 15 Minuten erhitzen bis er gold gefärbt ist. Danach mit einem Mörser zermahlen bis ein grobes Pulver entsteht.
  2. Schweinefleisch mit Bouillon in einer Pfanne kochen bis es leicht gar ist.
  3. Einen halben Esslöffel des gerösteten Reis sowie einen Esslöffel Chilipulver hinzugeben und gut verrühren.
  4. Eine Prise Zucker, ein Esslöffel Fischsauce und mit Limettensaft abschmecken.
  5. Die restlichen Zutaten hinzugeben und mit dem Fleisch mischen. Den Salat warm mit «Sticky Rice» oder Jasmin-Reis servieren.

Guten Appetit!

Teilen Sie mit uns Ihre Kochkünste und posten Sie ein Bild vom nachgekochten Rezept auf Instagram mit den Hashtag #mytravelhouse.

Entdecken Sie weitere Lieblingsrezepte unserer Spezialisten und reisen Sie mit uns einmal kulinarisch um die Welt.

Christoph Infanger
Christoph InfangerLead Product Manager Asia

Tel. +41 58 569 90 35
Email: direct@travelhouse.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.