Faszinierende Indochina-Rundreise

Faszinierende Indochina-Rundreise

Maurice Lutz, 12. Oktober 2016

Wunderschöne Natur, eine spannende Geschichte und fröhliche Menschen machen eine Rundreise durch Indochina zum unvergesslichen Erlebnis.

Laos – Stadt, Land, Fluss

Während meiner 3-monatigen Reise durch Südostasien kam ich von Thailand her über die Grenze nach Laos. Erster Stopp war die von Reisfeldern umgebene Provinzstadt Luang Namtha, welche sich hervorragend für einen Kayak-Ausflug auf dem nahe gelegenen Tha Fluss eignet. In Luang Prabang angekommen, zeigte sich die ehemalige Königsstadt von seiner schönsten Seite mit Orten wie z.B. dem Aussichtspunkt Mount Phou Si, dem lokalen Nachtmarkt und der Tempelanlage Wat Xieng Tong. Mein Highlight waren die etwas ausserhalb gelegenen Kuang Si Falls mit ihren natürlichen Pools und märchenhaften Wasserfällen.

Wat Xieng Tong

Wat Xieng Tong

Kuang Si Falls

Kuang Si Falls

Als Abschluss verbrachten wir ein paar Tage in der laotischen Hauptstadt Vientiane. Hier empfehle ich, die Sehenswürdigkeiten That Luang (grosse Stupa), Xieng Khuan (Buddha Park), Patuxai (Siegesdenkmal) und das COPE-Center (Museum) zu besuchen. Ansonsten einfach bei einem kühlen Beerlao den Sonnenuntergang am Flussufer geniessen.

Vietnam – immer Richtung Süden

Die Millionenmetropole Hanoi ist die Hauptstadt Vietnams und von seiner Geschichte sehr geprägt. Deshalb unbedingt das Mausoleum Ho Chi Minhs, den Ngoc-Son-Tempel und den Hoan-Kiem-See anschauen. Oder eine Rikscha-Tour durch die koloniale Altstadt buchen. Nach der städtischen Hektik kommt die Idylle der Halong Bay Bucht gerade recht. Die spektakulären Kalksteinfelsen und die vielen kleinen Inseln machen die Region zu einem einmaligen Erlebnis. Tipp: Übernachtung auf einer Dschunke.

Halong Bay

Halong Bay

Im Norden sollten Sie sich die Reisterrassen von Sapa nicht entgehen lassen. Um neben der eindrucksvollen Landschaft ein paar traditionelle Dörfer zu besuchen, empfehle ich eine Wanderung mit lokalem Guide.

Auf unserer Weiterreise in Richtung Süden war der nächste Stopp Hue inkl. Zitadelle mit der verbotenen Stadt. Um von dort nach Hoi An zu gelangen und die Passstrasse richtig zu geniessen, mieteten wir ein Motorrad. In Hoi An warteten weisse Sandstrände, traditionelle Schneidereien und köstliche Restaurants an der Flusspromenade auf uns.

Von Zentralvietnam bis in den Süden möchte ich folgende sehenswerte Zwischenhalte erwähnen: Nha Trang (Vergnügungspark Vinepearl), Đà Lạt (Wasserfälle), Mui Ne (Sanddünen) und Mekong Delta (Flussfahrt).

Die grösste Stadt Vietnams, Ho-Chi-Minh, ist moderner als alle anderen, jedoch mindestens so hektisch was der Motorradverkehr betrifft. Nicht verpassen sollte man dort die Cu Chi Tunnels und das eindrückliche War-Remnants-Museum.

Kambodscha – durch das Land der Khmer

In Phnom Penh im Choeung Ek Killing Field und im ehemaliges Gefängnis (S21) werden die bestialischen Säuberungen der roten Khmer auf eindrückliche Art und Weise dargestellt. Weitere Sehenswürdigkeiten in Kambodscha sind die Silberpagode und der Königspalast.

Eine Reise nach Indochina wäre nicht komplett, ohne die mystischen Tempel von Angkor zu besichtigen. Unweit von Siam Reap liegen über 1000 Tempel und Heiligtümer des früheren Königreiches.

Tempel von Angkor

Tempel von Angkor

Wer Badeferien sucht, ist in Shianoukville genau richtig. Auf der einsamen Insel Koh Rong gibt es kristallklares Wasser und weisse Sandstrände. Idealerweise lässt sich eine solche Reise mit einem Städtetrip im verrückten Bangkok oder im modernen Singapur abrunden.

Maurice Lutz
Maurice LutzProduct Director Golf

Sägereistrasse 20
8152 Glattbrugg

Tel. +41 58 569 96 30
Email: maurice.lutz@travelhouse.ch
www.travelhouse.ch/golf

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.