Golf in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Golf in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Maurice Lutz, 21. Dezember 2016

Faszinierende Mischung aus islamischer Kultur und Modernität. Eine Reise in die Vereinigten Arabischen Emiraten, inklusive Tipps für den perfekten Golfurlaub.

Innerhalb kurzer Zeit haben sich die Vereinigten Arabischen Emiraten auch zu einer sehr beliebten Winterdestination für Golfreisen etabliert. Mittlerweile gibt es in den Wüstenstaaten über 20 Golfplätze, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Weltbekannte Designer haben auf beeindruckende Art und Weise hervorragende Golfplätze gebaut, wo vor ein paar Jahren noch nichts ausser Wüste war.

Golf in der Wüste Dubais

Besonders Dubai hat sich mit der grössten Auswahl an Golfplätzen am Persischen Golf einen Namen gemacht. Speziell zu erwähnen sind die Plätze Emirates Majlis, Jumeirah Earth, Montgomerie, The Els, und Dubai Creek. Wer das absolute Wüstenfeeling sucht, ist beim Jumeirah Fire oder Arabian Ranches Golf Club gut aufgehoben. Ein weiteres Highlight ist der Emirates Faldo Golfplatz, welcher auch in der Nacht bei Flutlicht spielbar ist. Dies ist vor allem in den heisseren Monaten sehr angenehm, da es tagsüber teils über 40 Grad warm werden kann. Für den perfekten Golfurlaub empfehle ich entweder das luxuriöse Park Hyatt Dubai*****(*) oder das Jumeirah Dar Al Masyaf – Madinat Jumeirah******.

Vereinigte Arabische Emirate Dubai Golf Emirates Majlis

Vereinigte Arabische Emirate Dubai Golf Emirates Majlis

Showdown in Abu Dhabi

Auch im Nachbarstaat Abu Dhabi gibt es Weltklasse-Golfplätze, welche nicht ausgelassen werden dürfen. Der Abu Dhabi Golf Club, Austragungsort der jährlichen Falcon-Trophy, ist Anfang des Jahres Treffpunkt der weltbesten Golfer und ein absolutes Muss bei einem Aufenthalt in Abu Dhabi. Der erste Links Course des Nahen Ostens ist der Yas Links, welcher sich entlang des Ozeans erstreckt. Auf einer natürlichen Insel liegt der Saadiyat Beach Golfplatz, welcher einen wunderschönen Ausblick auf das Meer bietet und mit 67 Bunkern eine Herausforderung für jede Spielklasse ist. Hier empfehle ich als Unterkunft das The St. Regis Saadiyat Island Resort, Abu Dhabi******.

Vereinigte Arabische Emirate Abu Dhabi Saadiyat-Beach-Golf-Club

Vereinigte Arabische Emirate Abu Dhabi Saadiyat-Beach-Golf-Club

Geheimtipp Ras al Khaimah und Ajman

Noch relativ unbekannt ist der Golfsport in den beiden Emiraten Ras al Khaimah und Ajman. Trotzdem lohnt sich ein Abstecher allemal. In Ras al Khaimah gibt es einerseits den Al Hamra Golfplatz, welcher mit seinen Lagunen und vielen Wasserhindernissen eine wahre Augenweide ist. Andererseits wartet der Tower Links mit schönem Blick auf das Hajar-Gebirge. Als geeignetes Hotel empfielt sich das Waldorf Astoria Ras Al Khaimah*****, zwischen weissem Sandstrand und Golfplatz gelegen. In Ajman wurde der von Jack Nicklaus designte Al Zorah Golfplatz vor kurzem eröffnet. Unglaubliche 88 Bunker, Dünen und eine Mangrovenlandschaft versprechen ein einzigartiges Erlebnis. Im nächsten Jahr soll das luxuriöse The Oberoi Beach Resort Al Zorah***** eröffnet werden, was sicherlich zusätzlichen Aufschwung in die Region bringen wird.

Vereinigte Arabische Emirate Ajman Oberoi Beach Resort Al Zorah

Vereinigte Arabische Emirate Ajman Oberoi Beach Resort Al Zorah

Die Vereinigten Arabischen Emiraten haben sich zu Recht innerhalb kurzer Zeit zu einer sehr beliebten Golfdestination etabliert. Weisse Sandstrände, glasklares Wasser, einzigarte Hotels, internationale Küche, islamische Kultur und atemberaubende Golfplätze lassen keine weiteren Wünsche offen.

Maurice Lutz
Maurice LutzGastautor

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.