USA – für jeden Geschmack den passenden Strand

USA – für jeden Geschmack den passenden Strand

Fabio Di Canio, 4. Oktober 2017

Strand- und Badeferien sind in den USA aufgrund der Grösse des Landes das ganze Jahr möglich. Aufgrund der grossen Auswahl an Stränden findet jeder je nach Vorlieben den geeigneten Strand.

Aufgrund des grossen Angebots der umliegenden Städte und Gebiete bietet ein Aufenthalt Abwechslung pur. In den USA lassen sich Strandferien sehr gut mit einer Rundreise oder Städtereise kombinieren.

FÜR AKTIVE GÄSTE

Florida
Miami Beach: Ein breites Sportangebot zu Wasser und zu Land sowie unzählige Clubs und angesagte Hotels bieten Abwechslung pur.

Kalifornien
Santa Monica: Beach Volleyball spielen, Schwimmen, Surfen oder doch mit einem gemieteten Velo dem Strand entlang nach Venice Bach fahren? In Santa Monica wird Ihnen bestimmt nie langweilig.

Pacific Beach, San Diego: An der Strandpromenade gilt «sehen und gesehen werden». Zudem gibt es die verschiedensten Wassersport- und Verpflegungsmöglichkeiten. San Diego selber bietet eine grosse Auswahl an Hotels und Ausgangsmöglichkeiten.

Venice Beach: Dieser Strand ist einer der bekanntesten von Los Angeles und eignet sich zum Rollschuh- und Velofahren sowie zum Zuschauen, wie Muskelpakete ihre Gewichte stemmen.

Venice Beach

Venice Beach

Hawaii
Waikiki Beach, Oahu: Nehmen Sie Surf-Unterricht oder probieren Sie eine der anderen unzähligen Wassersportarten. Das abwechslungsreiche Nachtleben in Strandnähe rundet das Angebot ab.

FÜR ROMANTIKER

Florida
Vero Beach: Der kleine, ruhige Badeort zwischen Palm Beach und Cocoa Beach bietet einen schönen Sandstrand und eine kleine aber gute Auswahl an Hotels und Restaurants.

Caladesi Island: Die Insel eignet sich gut für einen Tagesausflug ab Clearwater oder St. Pete Beach, ist aber nur per Boot erreichbar. Geniessen Sie die Ruhe an unberührten Sandstränden.

South Carolina
Hilton Head Island, South Carolina: Breite, lange Strände laden zu Spaziergängen und gediegene Resorts zu einem romantischen Abendessen ein.

New York
The Hamptons, New York: Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in New York und besuchen Sie die kilometerlangen Sandstrände. Exklusive Ferienhäuser der Schönen und Reichen reihen sich aneinander. Übernachten Sie in kleinen aber hübschen Hotels und unternehmen Sie ausgedehnte Spaziergänge, Fahrradtouren oder machen Sie einen Tagesausflug per Auto ins Weinanbaugebiet von Riverhead.

Oregon
Cannon Beach, Oregon: Ob bei Nebel oder Sonnenschein, dieser Strand ist toll für Spaziergänge entlang der Felsformationen im Wasser und eignet sich für Vogelbeobachtungen.

Kalifornien
Baker Beach, San Francisco: Geniessen Sie eine einmalige Sicht auf die Golden Gate Bridge. Mit dem Bus, Fahrrad oder zu Fuss ist der Baker Beach gut aus dem Stadtzentrum respektive der Fisherman‘s Wharf erreichbar.

Hawaii
Makena Beach, Maui: Der Makena Beach gilt als schönster Strand auf Maui. Vor Ort ist keine Infrastruktur vorhanden. Vergessen Sie daher nicht Ihre Strandutensilien und ein Picknick.

Makena Beach

Makena Beach

FÜR  NATURLIEBHABER

North Carolina
Outer Banks, North Carolina: Atemberaubende Dünenlandschaften und hübsche Leuchttürme zieren diesen Strand. Beobachten Sie die unterschiedlichsten Vögel und Wildpferde.

Massachusetts
Cape Cod: Verschiedene Strände und Buchten mit Leuchttürmen und Dünen laden zu langen Spaziergänge und Fahrradtouren ein. Zudem können Sie hier auch Wale beobachten.

Cape Cod Beach

Cape Cod Beach

Great Lakes Region
Great Lakes Region: Diese Region liegt zwar nicht am Meer, fühlt sich aber genauso an. Sie wird auch die dritte Küste genannt. Die fünf Seen fassen rund 1/5 der weltweiten Süsswasser-Reserve. Naturbelassene Strände, Dünen, Leuchttürme und glasklares Wasser sind hier zu finden.

Washington State
Rialto Beach im Olympic Nationalpark, Washington State: Wildes Meer, Natur pur am Strand und zahlreiche Pelikane lassen die Herzen von Natur- und Tierliebhaber höher schlagen.

Kalifornien
Natural Bridges State Park, Santa Cruz: Der Steinbogen am Strand ist ein beliebtes Fotosujet und der Park ist Heimat von einer vielfältigen Fauna, wie zum Beispiel Seehunde und -sterne, Krebse und zahlreiche Vögel.

Hawaii
Polihale Beach, Kauai: Einsamer geht es hier nicht mehr. Geniessen Sie die Ruhe und eine tolle Sicht auf Napali Coast. Der Strand ist nur bei trockenem Wetter über eine Sandpiste erreichbar. Vergessen Sie nicht, Ihr Auto voll zu tanken und genügend Wasser sowie ein Picknick mitzunehmen.

FÜR FAMILIEN

Florida
Fort Lauderdale: Speziell der südliche Strand eignet sich für Familien sehr gut, da keine Strasse die Hotels vom Strand trennt. Im Ort finden Sie eine gute Infrastruktur und vielen Restaurants und Geschäften entlang des Las Olas Boulevard.

St. Pete/Clearwater: Wie fast überall an der Golfküste findet man hier breite weisse Sandstrände und keine hohen Wellen. Das Wasser ist üblicherweise auch wärmer als im Atlantik. Das Baden eignet sich deshalb auch mit kleineren Kindern. St. Pete/Clearwater bieten Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie sowie ein breites Angebot an Restaurants und Geschäften.

Sanibel & Captiva: Sanibel ist bekannt für den langen Muschelstrand, was eine schöne Nachmittagsbeschäftigung für Kinder ist. Auf Captiva trifft man nebst einem wunderschönen, kilometerlangen Sandstrand oft Delfine am späteren Nachmittag an.

Marco Island: Die Insel südlich von Naples bietet den wohl weissesten Sandstrand von Florida und auch einer der Breitesten. Die Nähe zu den Everglades ermöglicht spannende und abwechslungsreiche Ferien.

South Carolina
Myrtle Beach: Das grosse Freizeitangebot mit Minigolfanlagen, Wasserparks, Riesenrad, Pirate Dinner Shows und vielem mehr ist ideal für die ganze Familie.

Kalifornien
San Diego: Der Coronado Beach eignet sich sehr gut, da er lang und flach ist. Hier lassen sich fantastische Sandburgen bauen.

Hawaii
Maui: Der Kaanapali Beach ist breit und flach abfallend und bietet diverse Wassersportarten.

Maui

Maui

FÜR SURFLIEBHABER

New York State
Montauk, Long Island: Der Strand gilt als eines der wenigen Surfer-Mekkas an der Ostküste der USA. Der kleine aber feine Surferort ist in ca. zwei Stunden vom JFK-Flughafen erreichbar.

Kalifornien
Santa Cruz: Hier finden zahlreiche internationale Surfwettbewerbe am West-Cliff-Drive statt und Surfschulen sorgen für Nachwuchs.

Santa Cruz

Santa Cruz

Malibu: Als Heimat von Filmstars bekannt, bietet der Malibu Beach ideale Bedingungen zum Surfen, aber auch um Surf-Unterricht zu nehmen. Der Strand ist in ca. 30 Fahrminuten von Santa Monica erreichbar.

 

Fabio Di Canio
Fabio Di CanioLead Product Manager USA

Tel. +41 58 569 90 50
Email: direct@travelhouse.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.