Heliskiing, viel Lärm um nichts? Nicht unbedingt.

Heliskiing, viel Lärm um nichts? Nicht unbedingt.

Bastien Piguet, 1. Mai 2018

Stellen Sie sich folgendes Bild vor: Schneebedeckte Berge, soweit das Auge reicht. Überall liegt weisser, unberührter Pulverschnee. Unter lautem Motorgetöse fliegt der Hubschrauber davon, Sie bleiben allein mit Ihrer Gruppe und dem Bergführer auf dem Gipfel zurück. Willkommen in Kanada! Atmen Sie tief ein, schnallen Sie Ihre Ski oder Ihr Snowboard an und los geht’s!

Ankunft an der Spitze

Ankunft an der Spitze

Der Tag beginnt frühmorgens am Frühstücksbüffet im Speisesaal der Lodge. Es ist wichtig, für den Tag, der anspruchsvoll wird, ordentlich Kraft zu tanken. In der Nacht hat es geschneit, jetzt blinzelt die Sonne langsam hinter den Wolken hervor. Nach einem Briefing mit dem Bergführer ziehen sich alle an und steigen in den Hubschrauber. Freudige Aufregung macht sich breit, trotzdem läuft alles ganz entspannt ab. Jedes Heliskiing-Unternehmen bietet spezielle Touren an, somit wird gewährleistet, dass Sie auf jeden Fall einen noch unbefahrenen Hang vorfinden.

Lodge im Winter

Lodge im Winter

Auf dem Gipfel angekommen wollen Sie dann nur noch das Eine: den berühmten nordamerikanischen «Champagner-Powder», von dem jeder eingefleischte Wintersportfan so viel gehört hat. Ihr Bergführer zeigt Ihnen die schönsten Hänge, ohne dabei jemals die Sicherheit ausser Acht zu lassen. Dank seiner Erfahrung ist sichergestellt, dass die gesamte Gruppe jeden Schwung in der unberührten und noch intakten Natur so richtig geniessen kann. Gletscher, Steilhänge, Gräben, Wälder… in Revelstoke kommt jeder seinem Können entsprechend auf seine Kosten.

Das Gebirge in Kanada

Das Gebirge in Kanada

Die Anzahl der Abfahrten pro Tag hängt natürlich vom Wetter (selbst wenn es nur sehr selten vorkommt, dass der Hubschrauber erst gar nicht abheben kann) und vor allem vom Paket ab, das Sie buchen: An einem Tag können Sie mehr als 8000 m an Höhendifferenz bergab zurücklegen. Vor allem geht es um den Spass und die Freude. Vergessen Sie nicht, sich auf Ihren Heliskiing-Urlaub ein wenig vorzubereiten, planen Sie in den Wochen vor Ihrer Reise zumindest ein paar Ski- oder Snowboard-Tage ein. Noch ein Tipp: Oft gibt es direkt vor Ort einen Verleih (breite Ski oder Snowboards für das Freeriding, Rucksack mit inkludiertem Airbag usw.). Nützen Sie die Gelegenheit und probieren Sie etwas aus – Abwechslung sorgt für noch mehr Spass!

Nach einem aufregenden Tag wird es nur allzu schnell wieder dunkel und somit Zeit, in die Lodge zurückzukehren. Dort geht das Programm noch weiter. Sind Ihre Beine schwer? Dann ab auf den Massagetisch oder in den Whirlpool. Oder haben Sie Durst? Beim Après-Ski können Sie bei einem Gläschen oder zwei den Tag noch einmal Revue passieren lassen und Ihren Appetit für Ihr wohlverdientes Abendessen anregen. «Ski, eat, repeat», so lautet die Devise vor Ort. Wie lange brauchen Sie wohl, bis sie diese Devise verinnerlicht haben?

Hier finden Sie weitere Tipps und Angebote zu Kanada und Revelstoke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.