Kulinarische und sportliche Highlights in Calgary

Kulinarische und sportliche Highlights in Calgary

Saskia Weber, 1. November 2018

Calgary ist die Heimat vieler gemütlicher BBQ-Events, sei es für Profis oder Anfänger, welche zum ersten Mal Fleisch vom Grill essen. Haben Sie gewusst, dass Calgary eine eigene Beer Map kreiert hat? Alle lokalen Brauereien und Distillerien sind hier aufgeführt, gut kombinierbar mit einer Velo- oder Segway-Tour durch die verschiedenen Quartiere.

Wunderschöne Sicht auf die Skyline von der Peace Bridge

«Inglewood» – Brauereien, Pizzas und Fine Dining

In Inglewood kann man auf den Spuren der «Mavericks», der First Nations und Pioniere, welche Calgary kulinarisch ins Leben erweckten, verschiedene Köstlichkeiten degustieren. Ein altes Hotel wurde hier zu einem der besten Restaurants der Stadt umfunktioniert und ein Lagerhaus in eine Brauerei. Wie wär’s mit der «Pizza the Hut» im Restaurant «Withour Papers» mit Wildschweinsalami, Pilzen, Mozarella und Fontina-Käse? Oder dem Bier mit Geschmacksrichtung «Geburtstagstorte» im Cold Garden, einer der zahlreichen Craft-Brauereien.

Food Tours und neue Restaurants im Quartier «Beltline»

Calgary besticht mit ausgezeichneten Restaurants. In Beltline lockt die coole «Bridgette Bar» im Retro-Stil mit nostalgischem Ambiente des letzten Jahrhunderts und verführerischen Aromen aus dem Holzofen. Besonders lecker schmeckt die Regenbogenforelle aus Alberta mit BBQ-Sauce mit Ahornsirup, mit geröstetem Blumenkohl und Avocado-Toast. Ein weiterer Neuling ist das quirlige Restaurant «Ten Foot Henry» mit offener Küche, wo man dem Koch wörtlich aufs Messer schauen kann. Zum Ausklang des Abends oder als Aperitif wird in der neuen Cocktailbar «Proof» der kanadische Whiskey «A Little Bit of Northern Hospitality» oder der Mezcal «Fire in the Pharmacy» serviert. Wer den Überblick über die vielen Bars und Restaurants verloren hat, kann an einer der informativen, unterhaltsamen und köstlichen Food Tours teilnehmen.

Food Tour in Calgary

Mit dem Segway durch Calgary

Keine Lust zu laufen und doch Spass dran, das Zentrum von Calgary zu erkunden? Die ideale Lösung dazu ist das 800 Kilometer lange Netz an Fuss- und Velowegen durch Parks, entlang dem Bow River und durch die Innenstadt Calgarys, welche sich bestens für ein Segway-Abenteuer eignen. Nach einer kurzen Einführung geht’s mit einem Guide los auf Entdeckungstour. Unterwegs wird immer wieder für spannende Anekdoten und Geschichten angehalten.

Gemütliche Fahrt entlang dem Bow River

Nervenkitzel im Olympic Park

Wer den Adrenalinkick liebt, kommt im Olympic Park voll auf seine Kosten. Auf der Skyline Luge Rennrodelbahn kann man auf rollenden Schlitten eine schnelle Abfahrt hinunterrasen. Mehr als 50 Kurven und Biegungen auf 1800 Metern garantieren einen Adrenalinrausch. Alternativ kann man mit einem Profi in 60 Sekunden die Bob-Bahn runter sausen und dabei 14 Mal in die Kurve liegen.

Adrenalin pur auf der Bob-Bahn im Olympic Park

Mein Fazit – Calgary ist definitiv eine Reise wert, lassen Sie sich von den kulinarischen und sportlichen Höhepunkten begeistern.

Saskia Weber
Saskia WeberProduct Manager Nordamerika bei Travelhouse

Zögern Sie nicht unsere Nordamerika-Spezialisten zu kontaktieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.