Costa Rica – Vielfalt auf kleinem Raum – auch für Zweitbesucher

Costa Rica – Vielfalt auf kleinem Raum – auch für Zweitbesucher

Diego Anderegg, 5. Februar 2019

Costa Rica überrascht Reisende mit einer ausserordentlichen Vielfalt. Flächenmässig nur leicht grösser als die Schweiz, bietet das abwechslungsreiche Land unterschiedliche Landschaften, wie auch eine unglaubliche Artenvielfalt an Flora und Fauna. Das faszinierende Land lässt sich problemlos mehrmals bereisen, da sich immer wieder Neues entdecken lässt.

Berge oder Meer?

Die Besucher in Costa Rica brauchen sich nicht zwischen Berge oder Meer zu entscheiden. Beides lässt sich innerhalb weniger Tage kombinieren. Packen Sie deshalb Badehosen wie auch wärmere Kleider ein.

Geniessen Sie beispielsweise nach ein paar tropischen Nächten an der Karibikküste eine Nacht im angenehm kühlen Nebelwald mit eigenem Cheminée im Zimmer. Dies bietet die Dantica Cloud Forest Lodge. Die Lodge befindet sich auf 2600 m in der Nähe des Cerro de la Muerte, einem der höchsten Pässe Costa Ricas. Entdecken Sie hier im umliegenden Nebelwald den sagenumwobenen Quetzal Vogel.

Sagenumwobener Quetzal

Strand oder Dschungel?

Auch Strände und Dschungel lassen sich in Costa Rica ideal kombinieren. Am einfachsten im bekannten Nationalpark Manuel Antonio. Hier reicht der Dschungel direkt an die traumhaften Strände. Mit etwas Glück entdecken Sie direkt vom Strand aus Affen, Faultiere, Tukane, Schmetterlinge oder Kolibris. Weniger erschlossen und abenteuerlicher sind der Nationalpark Corcovado und der Piedras-Blancas Nationalpark im Süden Costa Ricas. Hier reichen die Tieflandregenwälder bis an die wilden Strände. Geniessen Sie die unberührte Natur und die abgeschiedene Lage beispielsweise in der Playa Nicuesa Lodge. Die Lodge liegt direkt an einem naturbelassenen Strand im Golfo Dulce und ist nur per Boot, zu Fuss oder mit Pferden erreichbar.

Strand im Nationalpark Manuel Antionio

Entspannung oder Aktivitäten?

Costa Rica bietet für alle etwas. Neben Entspannung am Pool und Strand bieten sich Wanderungen mit Blick auf Vulkane, Trekking im Dschungel, Mountain Bike Touren, Riverrafting und vieles mehr an.

Ideal kombinieren lassen sich Aktivitäten und Entspannung im Hotel Rio Perdido. Das Hotel liegt abgeschieden inmitten einer unberührten Landschaft im Norden Costa Ricas und verfügt über ein privates Reservat in einer canyonähnlichen Umgebung. Hier kommen Canopy-Begeisterte, Mountainbiker und Wanderer auf ihre Kosten. Oder entspannen Sie sich ganz einfach in den einzigartigen natürlichen Thermalquellen-Pools inmitten der Natur.

Wildwasser-Tubing beim Hotel Río Perdido

Begleitet oder individuell?

Am besten lässt sich die unendliche Vielfalt Costa Ricas auf einer Rundreise erleben. Bereisen Sie Costa Rica von der Atlantikküste bis zur Pazifikküste, beispielsweise geführt auf der Gruppenrundreise «Zwischen Zwei Ozeanen» oder individuell mit dem Mietwagen auf der Mietwagenreise «Bezauberndes Costa Rica». Entdecken Sie in einem Boot den Mangrovenwald im Tortuguero Nationalpark, beobachten Sie den Quetzal im Nebelwald oder entspannen Sie sich an tropischen Stränden in den Nationalparks Corcovado, Piedras Blancas oder Manuel Antonio. Die Rundreisen lassen sich ideal kombinieren mit einem Badeferienaufenthalt am Ende der Reise, zum Beispiel am Strand von Tamarindo oder Playa Papagayo. Oder entdecken Sie die Naturschönheiten abseits der Touristenpfade auf der Mietwagenrundreise «Unbekannteres Costa Rica».

Hängebrücke durch den Nebelwald

Diego Anderegg
Diego AndereggProduct Manager Caribbean & Latin America

Tel. +41 58 569 90 60
Email: direct@travelhouse.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.