Top 8 «must sees» in Alaska

Top 8 «must sees» in Alaska

Saskia Weber, 6. März 2019

Alaska gehört zu meinen Lieblingsdestinationen Nordamerikas. Freundliche Einwohner, traumhafte Landschaften und Nationalparks, einsame Strassen und eine reiche Tierwelt warten auf die nur knapp 2 Millionen Besucher pro Jahr.

Folgende Sehenswürdigkeiten kann ich wärmstens weiterempfehlen:

Adler zu Besuch bei den Fischern in Homer

Wenn die Fischer mittags mit ihrem Fang in den Hafen fahren und den Heilbutt und Lachs ausladen, warten die Weisskopfadler schon gierig darauf, ihren Anteil abzubekommen. Von der 7 Kilometer langen und schmalen Landzunge aus, dem Homer Spit, hat man eine herrliche Sicht auf die umliegenden Berge und fühlt sich wie am Ende der Welt.

Adler über Homer

Wale, Seelöwen und Papageientaucher soweit das Auge reicht im Kenai Fjords National Park

Auf den Bootstouren ab Seward zum Aialik Gletscher im Kenai Fjords National Park können häufig Buckelwale, Orkas, Mink- und Finnwale sowie hunderte von Seelöwen beobachtet werden. Mit etwas Glück ist der Gletscher aktiv und das Kalben des Gletschers kann miterlebt werden.

Buckelwal im Kenai Fjords National Park

Gemütliche Bahnfahrt mit der Alaska Railroad

Mit Alaska Railroad fahren die Gäste quer durch die Wildnis. Von der offenen Aussichtsplattform im Goldstar Service aus kann man hervorragend fotografieren, den Panoramarundblick geniessen und sieht ab und zu sogar Bären und Elche.

Alaska Railroad

Spektakuläre Rundflüge ab Talkeetna

Bis zu 11 Kilometer nah kommen Sie dem berühmten Mount Denali auf einem Rundflug ab Talkeetna. Besonders eindrücklich ist eine Gletscherlandung inmitten der traumhaften Bergwelt.

Rundflug zum Mount Denali

Natur pur im Denali National Park

Die geführten Bustouren führen auf einer abenteuerlichen Naturstrasse mitten durch die unberührte Wildnis des Denali National Parks. Halten Sie Ausschau nach Bären am Wegesrand, Karibus, Elche oder Luchse in der Tundra oder Dallschafen in höheren Lagen.

Elche im Denali National Park

Nordlichterspektakel rund um Fairbanks

Die atemberaubende Show der Nordlichter in Alaska ist einfach einmalig. Von Ende August bis Ende April kann dieses Naturphänomen am besten in der Region um Fairbanks und im hohen Norden, abseits der Lichter der Ortschaften beobachtet werden.

Aurora Borealis nahe Fairbanks

Heisse Quellen in Chena Hot Springs

Ca. 90 Kilometer östlich von Fairbanks lockt das Chena Hot Springs Resort mit einem Bad in den heissen Quellen, einem Besuch im ganzjährig geöffneten Eismuseum und einer Führung durch die Geothermalen Anlagen. Ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Wanderungen, ATV Touren, Reiten, Raften und Mountainbiken sowie Nordlichterbeobachtungen.

Die heissen Quellen von Chena Hot Springs

Zu Besuch bei den Goldgräbern in Chicken

Ursprünglich sollte der skurrile Orte auf dem Weg in den kanadischen Yukon «Ptarmigan» heissen, aber da niemand das Wort aussprechen konnte, wurde der Ort in «Chicken» umbenannt. «Chicken» ist bekannt für Gold – noch heute wohnen hier jeden Sommer unzählige Alaskaner in Motorhomes und begeben sich täglich auf Goldsuche.

Chicken, Alaska

Lust auf mehr?

 

Saskia Weber
Saskia WeberProduct Manager Nordamerika bei Travelhouse

Zögern Sie nicht unsere Nordamerika-Spezialisten zu kontaktieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.